Wohnungsmarktbarometer

Expertenbefragung zur Lage auf dem Wohnungsmarkt in Essen

Beiträge zur Stadtforschung 32 - Mai 2002

Im Rahmen des Projekts "Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung", an dem die Stadt Essen seit 1998 gemeinsam mit 15 weiteren nordrheinwestfälischen Städten teilnimmt, wurden Ende letzten Jahres Wohnungsmarktexperten (von Wohnungsunternehmen, Makler, aus der Bauwirtschaft etc.) zur aktuellen Lage auf dem Essener Wohnungsmarkt, zur Einschätzung von Problemen, zum Investitionsklima und zu den künftigen Entwicklungsperspektiven schriftlich befragt.

Diese für die Zukunft in regelmäßigen Abständen geplante Befragung soll zur Bewertung und bedarfsgerechten Steuerung der lokalen Wohnungsmarkt-entwicklung beitragen. Als ein Baustein der Kommunalen Wohnungsmarkt-beobachtung will diese Expertenbefragung das Datenmaterial, das im Rahmen des kommunalen Wohnungsmarkberichts (zuletzt: "Wohnen in Essen 2000") zusammengetragen wird, um eine auf Erfahrung beruhende praxisnahe Sichtweise ergänzen.

Da der Wohnungsmarkt kein homogenes Gebilde ist, sondern aus unter-schiedlichen Teilmärkten besteht, werden im dem Berichtdie Einschätzungen der Wohnungsmarktexperten zu den Teilmärkten für den freifinanzierten und den öffentlich geförderten Mietwohnungsmarkt, für den Eigentumsbereich (Eigentumswohnungen und Ein- beziehungsweise Zweifamilienhäuser) und für Bestands-maßnahmen jeweils separat beschrieben sowie Anreize und Hemmnisse benannt, die die Experten für das aktuelle und zukünftige Investitionsklima in den verschiedenen Marktsegmenten sehen.
 

Bauen, Gesundheit, Umfragen

Frau Wosnitzka
+49 201 8812306
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)

Bauen, Gesundheit, Umfragen

Frau Wosnitzka
+49 201 8812306
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)
© 2020 Stadt Essen