Stadtarchäologie - Fund des Monats Juni 2013

Dokumentation von zwei wiederentdeckten Luftschutzanlagen auf dem Gelände der ehemaligen Krupp-Gussstahlfabrik

Der Band 7 der Berichte aus der Essener Denkmalpflege ist soeben erschienen. Er widmet sich der Dokumentation von zwei vergessenen Luftschutzanlagen auf dem ehemaligen Krupp-Gelände an der Altendorfer Straße.
Seit 2001 erfolgten auf dem Areal der Krupp´schen Gussstahlfabrik an der heutigen Altendorfer Straße archäologische Beobachtungen. Bei den Luftschutzanlagen, die im Laufe der Arbeiten entdeckt wurden, und die insbesonders in der 2. Hälfte der 1930er Jahre entstanden waren, handelt es sich um die komplexesten Befundeinheiten der Untersuchungen. In Kriegszeiten bestand auf dem gesamten Werksgelände ein dichtes Netz an Schutzbauten, über die bisher nur wenig bekannt ist und die sich in der Regel auch nur noch sehr schlecht erhalten haben.
Vorgestellt werden eine Schutzanlage an der Frohnhauser Straße und die Erfassung einer Luftschutzanlage an der Haedenkampstraße.
Neben der archäologischen Dokumentation im Rahmen einer Befahrung standen die Erfassung und Beschreibung der Befunde im Vordergrund. Auf dieser Grundlage entstanden in Zusammenarbeit mit der Hochschule Bochum, Fachbereich Vermessungswesen, 3D-Visualisierungen. Diese sind auch unter www.RuhrZeiten.de einzusehen.

Der 7. Band der Berichte aus der Essener Denkmalpflege, der nun erschien, kann kostenlos gegen Übersendung eines frankierten DIN-A4-Rückumschlages vom Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege bezogen werden und liegt auch im Foyer des Essener Rathauses aus.
Die ersten sechs erschienenen Bände der Reihe sind leider vergriffen.

Download

Stadtarchäologie

Herr Dr. Hopp, Detlef
+49 201 8861806
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)

Stadtarchäologie

Herr Dr. Hopp, Detlef
+49 201 8861806
weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)
© 2020 Stadt Essen