Ausbildungsfirma InOffice

InOffice - Die erste kommunale Ausbildungsfirma

Warum wurde eine Ausbildungsfirma gegründet?
Durch den stärker werdenden demographischen Wandel sind entsprechend der Personalplanungsdaten die Ausbildungszahlen in den letzten Jahren bei der Stadt Essen erheblich erhöht worden.

Um bedarfsgerecht Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen, hat der Verwaltungsvorstand bereits am 30.10. 2012 beschlossen, dass jeder Geschäftsbereich Verwaltungsausbildungsplätze in der Größenordnung von zehn Prozent, der im Verwaltungsbereich eingesetzten Mitarbeiter*innen, zur Verfügung zu stellen hat. Da einigen Geschäfts- und Fachbereichen die Erfüllung der 10%-Quote aus objektiven Kriterien nicht möglich ist, wurde 10-2 mit den Planungen zur Gründung von InOffice beauftragt.

Am 19. Juni 2017 wurde die Ausbildungsfirma der Stadt Essen als Bestandteil der Ausbildungsabteilung gegründet und bekam den Namen "InOffice".

Welche Aufgaben erledigt die Ausbildungsfirma InOffice?
Schwerpunktmäßig übernehmen die Nachwuchskräfte der Ausbildungsfirma Aufgaben aus dem Echtbetrieb, um die städtischen Fachbereiche real zu unterstützen. So wirken sie etwa bei mehreren Tätigkeitsfeldern aus dem JobCenter, der Veröffentlichung externer Stellenausschreibungen oder bei der „Essen bleib(t) sauber!“-Hotline, der städtischen Aktion für mehr Sauberkeit, mit. Ebenfalls wird der direkte Publikumskontakt bei Kundenterminen zu Kitaplatz-Vormerkungen im Bereich Little Bird, dem Ferienspatz oder der Unterstützung bei dem „rollenden Büro“, dem Bürgermobil, abgebildet.

Wer arbeitet im InOffice?
Zwei Kolleginnen und ein Kollege aus der Ausbildungsabteilung bilden die Geschäftsführung der Ausbildungsfirma und fungieren zudem als Ausbilder*innen der Nachwuchskräfte.

Alle Nachwuchskräfte sind in der Rolle der Mitarbeitenden tätig und für ihren Arbeitsbereich eigenverantwortlich zuständig. Bei InOffice waren zu Beginn 12 Bachelor of Laws bzw. Bachelor of Arts eingesetzt, welche gemeinsam mit der Geschäftsführung die Grundstrukturen für InOffice erarbeiteten.

Seit dem 01. August 2017 sind insgesamt bis zu 33 Arbeitsplätze für Nachwuchskräfte im InOffice geschaffen worden. Neben Bachelor-Studierenden komplettieren das Team Nachwuchskräfte der Ausbildungsberufe Kaufleute für Büromanagement und Verwaltungsfachangestellte sowie der Verwaltungsfachwirte IT.

Die Nachwuchskräfte leisten bei InOffice jeweils einen Ausbildungsabschnitt ab, sodass die Mitarbeitenden – bis auf die Geschäftsführung – laufend wechseln.

Unabhängig davon ist das Engagement der Ausbilder*innen vor Ort in den jeweiligen Fachbereichen weiterhin unabdingbar, da nur gemeinsam mit den verschiedenen Ausbildungsvarianten eine erfolgreiche Ausbildung unserer Nachwuchskräfte sichergestellt werden kann.

Ein spannender Prozess, der viele Chancen für die Nachwuchskräfte und auch für die Stadtverwaltung Essen bietet!

© 2020 Stadt Essen