Verwaltungswirt*in Kommunaler Ordnungsdienst (12 Monate)

Die Bewerbungsfrist für die Ausbildung ist beendet.

Du kannst dich bei Interesse an dieser Ausbildung für unseren E-Mail-Service anmelden. Dann erhältst du eine Benachrichtigung per E-Mail, sobald wir Bewerbungen entgegennehmen:
Zum E-Mail-Service

Wir suchen Persönlichkeiten, die

  • Interesse an Recht und Gesetz haben,
  • gerne für öffentliche Sicherheit und Ordnung sorgen,
  • gerne im Team und im Außendienst arbeiten,
  • kommunikativ und verantwortungsbewusst sind.

Mit der Qualifizierung zur*zum Verwaltungswirt*in für den Kommunalen Ordnungsdienst bieten wir Bewerberinnen und Bewerbern, die sich umorientieren wollen, einen Einstieg in die Verwaltung.

Die Qualifizierung

Die Qualifizierung besteht zum überwiegenden Anteil aus Theorie. Der theoretische Teil findet am Studieninstitut für kommunale Verwaltung der Stadt Essen statt. Neben rechtlichen und Verwaltungsgrundlagen werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ordnungsbehördlichem Wissen geschult und in Sozial- und Handlungskompetenzen unterrichtet.

Die abschließende Praxisphase "Training on the Job" erfolgt im Ordnungsamt. In den 12 Monaten der Qualifizierung werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Abschlussprüfung des Verwaltungslehrganges I vorbereitet.

Aufgaben im kommunalen Ordnungsdienst sind unter anderem:

  • Ansprechpartner*in für Bürgerinnen und Bürger,
  • Sorge für die öffentliche Sicherheit und Ordnung,
  • Kontrollen nach dem Landeshundegesetz,
  • Kontrollen/Ahndungen von Verstößen gegen die ordnungsbehördliche Verordnung der Stadt Essen,
  • Überwachung des gesetzlichen Jugendschutzes,
  • Überprüfung der Nutzung von Kinderspielplätzen, Parkanlagen und sonstigen Örtlichkeiten, Präsenz bei öffentlichen Großveranstaltungen (gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit der Polizei) sowie
  • Überprüfung von Beschwerden aus der Bevölkerung über Vandalismus, Lärmbelästigungen und Verunreinigungen.

Unser Angebot

  • Ein verkürzter Einstieg in die Verwaltung (12 Monate) bei einer zuverlässigen Arbeitgeberin.
  • Fundierter Unterricht in der Regel von 7.45 - 15.05 Uhr (In Ausnahmefällen, wie Veranstaltungen und Nachholstunden, kann der Unterricht auch bis 17 Uhr gehen).
  • Eine unbefristete Beschäftigung nach erfolgreichem Abschluss.
  • Ein monatliches Entgelt von 1.841,50 Euro (brutto / 60% des Einstiegsgehalts) (Stand 04/2022).
  • Nach erfolgreicher Übernahme ein Einstiegsgehalt in Entgeltgruppe 5 TVöD, derzeit 3.069,16 € (brutto) (Stand 04/2022). Bei Bewährung erfolgt eine rückwirkende Eingruppierung in die EG 9a TVöD.
  • Zudem wird vorherige, einschlägige Berufserfahrung für die Stufe berücksichtigt: Beispielberechnung für die Entgeltgruppe 9a TVöD, Stufe 3 = 3.468,21 Euro (nach 3-jähriger einschlägiger Berufserfahrung).
  • 28 Tage Urlaub plus jährliche Sonderzahlung.
  • Ein vergünstigtes Jobticket.
  • Abwechslungsreiche Aufgaben und die Möglichkeit sich einzubringen.
  • Kundenorientiertes und bürgernahes Arbeiten.
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen.

Zielgruppe

Bewerberinnen und Bewerber mit mindestens Hauptschulabschluss und abgeschlossener Ausbildung, die sich nach mehrjähriger (mindestens 2 Jahre) Berufserfahrung umorientieren wollen.

Weitere Einstellungsvoraussetzungen

  • Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft zum Tragen von Dienstkleidung
  • Bereitschaft zur Übernahme von Schichtdienst
© 2021 Stadt Essen