Case-Manager*in (m/w/d) mit dem Schwerpunkt „Ältere Migrant*innen im Übergang von (Familien-) Arbeit und Seniorenalter“

Kennziffer 2021-30-50-SuE

Die Stadt Essen sucht für das -Amt für Soziales und Wohnen- eine*n

Case-Manager*in (m/w/d) mit dem Schwerpunkt „Ältere Migrant*innen im Übergang von (Familien-) Arbeit und Seniorenalter“

Entgeltgruppe S 12 TVöD / Vollzeit / befristet bis zum 31.12.2022 / Bewerbungsfrist: 03.12.2021

Das Aufgabengebiet kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden.

Zu Ihren Aufgabenschwerpunkten gehören:

  • Aufbau eines zielgerichteten Case-Managements zur Verbesserung der Teilhabe und individuellen Unterstützung älterer Migrant*innen zur Überwindung von Zugangs- und Sprachbarrieren und zur Vorbereitung und Auseinandersetzung mit der nachberuflichen Lebensphase
  • Einzelfallbezogene Verweisberatung in Kooperation mit anderen Rechtskreisen unter Beachtung der Schnittstellen zu Institutionen und Angeboten öffentlicher und freier Träger
  • Sozialräumliche, aufsuchende Beratung und Begleitung sowie Hinführung zu Beratungseinrichtungen und Angeboten der Offenen Seniorenarbeit
  • Beteiligung an Netzwerken, insbesondere an dem fachlichen Austausch der Case-Manager*innen des Kommunalen Integrationsmanagements, auf der Arbeitsebene
  • Beratung und Unterstützung der Fachabteilungen und externen Träger
  • Berichterstattung und Dokumentation sowie Evaluation der Arbeitsergebnisse

Das erwarten wir:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, der Sozialpädagogik oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Erfahrungen in der Gerontologie sind wünschenswert
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Kenntnisse der MS-Office-Produkte (insbesondere Word, Excel, PowerPoint, Outlook)
  • Erfahrungen im Umgang mit freien Träger*innen und Anbieter*innen von Hilfen
  • Erfahrungen in der Integrations- und Migrationsarbeit
  • Erfahrungen im Case-Management
  • Interkulturelle Kompetenz sowie ein hohes Maß an Vertraulichkeit und Einsatzbereitschaft
  • Bereitschaft, den Dienst auch außerhalb der regulären Kernarbeitszeiten zu verrichten sowie den Einsatz des privateigenen PKW für die dienstlichen Belange

Haben Sie Fragen?

Zum Aufgabeninhalt:
Frau Hoffmann, Telefon: 0201/88-50 666, Fachbereich 50 -Amt für Soziales und Wohnen-.

Zum Bewerbungsverfahren:
Frau Mötter, Telefon: 0201/88-10 213, Fachbereich 10 -Organisation und Personalwirtschaft-.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen, dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungs-unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über die geforderten Qualifikationen und falls vorhanden Arbeitszeugnisse) bevorzugt in digitaler Form als PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer 2021-30-50-SuE bis zum 03.12.2021 an folgende E-Mail-Adresse:

Stellenmarkt@orga-personal.essen.de

Sofern Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen möchten, senden Sie diese - ohne Bewerbungsmappe oder ähnliches. - an: Stadt Essen, Organisation und Personalwirtschaft, 45121 Essen.
(In Papierform eingereichte Bewerbungen werden aus Gründen des Umweltschutzes nicht zurückgesandt.)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Kommen Sie zum #teamstadtessen

Mit über 10.000 Mitarbeitenden sorgen wir uns um die Anliegen unserer 589.000 Essenerinnen und Essener. Die dabei entstehenden abwechslungsreichen Aufgaben und Herausforderungen sind nur mit gutem Personal zu bewältigen. Hierfür suchen wir Sie. Werden Sie Teil unseres Teams und unterstützen Sie die Kolleginnen und Kollegen dabei unsere Stadt noch lebenswerter zu machen.

Stadt Essen als Arbeitgeberin

© 2021 Stadt Essen