Diplom Ingenieur*in (FH) bzw. Bachelor der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. staatlich geprüfte*n Techniker*in (m/w/d)

Kennziffer 2021-74-66-TD

Die Stadt Essen sucht für das -Amt für Straßen und Verkehr- zur Umsetzung des RadEntscheids Essen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Diplom Ingenieur*in (FH) bzw. Bachelor der Fachrichtung Bauingenieurwesen bzw. staatlich geprüfte*n Techniker*in (m/w/d)

Entgeltgruppe 11 TVöD / Vollzeit / unbefristet / Bewerbungsfrist: 17.09.2021

Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis besteht unter Berücksichtigung der Laufbahnverordnung NRW die Möglichkeit in ein Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Die Tätigkeit ist nach Bes.Gr. A 11 LBesO bewertet.

Das Aufgabengebiet kann auch mit zwei Teilzeitkräften mit jeweils der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit besetzt werden. In Abstimmung zwischen den Teilzeitkräften und der Abteilungsleitung muss eine Abdeckung der Kernarbeitszeiten sowie der einzelnen Aufgabenbestandteile sichergestellt werden. Die Arbeitszeitgestaltung von Teilzeitkräften muss die Nutzung eines gemeinsamen Arbeitsplatzes ermöglichen.

Das Ziel der Stadt Essen ist es den Radverkehrsanteil gegenüber heute auf 25 % zu vervierfachen. Der Rat der Stadt Essen hat beschlossen, dem Bürger*innenbegehren zum „RadEntscheid Essen“ zu folgen. Bis zum Jahr 2030 soll eine Vielzahl von Maßnahmen zum Aus- und Umbau des Radwegenetzes sowie von Erneuerungsmaßnahmen mit einem geschätzten Investitionsvolumen von über 200 Mio. € umgesetzt werden.

Durch diesen Qualitätssprung bei der Radverkehrsinfrastruktur soll der Umstieg auf das Fahrrad als Verkehrsmittel attraktiver gestaltet werden und einen wesentlichen Beitrag zur Verkehrswende leisten.

Zu Ihren Aufgabenschwerpunkten gehören:

  • Bauvorbereitung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung von größeren Straßenbaumaßnahmen im Rahmen des Radentscheids:
    • Anlegen von sicheren Radwegen an Hauptstraßen (ca. 8 km/ Jahr)
    • Ausbau eines durchgängigen Netzes für den Alltagsradverkehr (ca. 10 km/ Jahr)
    • Sicherer Um- und Ausbau von Kreuzungen
    • Durchgängige und einheitliche Gestaltung der Radwege
    • Errichtung von Fahrradstellplätzen an diversen Standorten
  • Koordination aller im Zusammenhang mit dem Radentscheid durchzuführenden Straßenbauarbeiten mit den am Baugeschehen Beteiligten
  • Teilnahme an Informationsveranstaltungen, Sitzungen politischer Gremien und Abstimmungsgesprächen
  • Beurteilung der Verkehrssicherheit der öffentlichen Verkehrsflächen

Das erwarten wir:

  • Mindestens mit Bachelor abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbarer Fachrichtung bzw.
  • Abschluss zum*zur staatlich geprüfte*n Techniker*in (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Tiefbau und mindestens dreijähriger Berufserfahrung
  • Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der Bauvorbereitung, Bauablaufplanung und Bauleitung von größeren Straßen- bzw. Radverkehrsmaßnahmen
  • Gute Kenntnisse und sichere Anwendung der aktuellen technischen und verwaltungstechnischen Vorschriften, der VOB und VOL sowie der geltenden Sicherheitsbestimmungen für den Straßenbau
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten und Fachanwendungen (z. B. Avanti), bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Bereitschaft, gegen Aufwandsentschädigung, den eigenen PKW für die Aufgabenerledigung einzusetzen
  • Bereitschaft den Dienst in Ausnahmefällen auch an Sonn- und Feiertagen zu verrichten

Haben Sie Fragen?

Zu den Aufgabeninhalten:
Herr Lütte, Telefon: 0201/88-66 251, Fachbereich 66 -Amt für Straßen und Verkehr-.

Zum Bewerbungsverfahren:
Frau Dommershausen, Telefon: 0201/88-10 212, Fachbereich 10 -Organisation und Personalwirtschaft-.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen, dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über die geforderten Qualifikationen und falls vorhanden Arbeitszeugnisse) bevorzugt in digitaler Form als PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer 2021-74-66-TD bis zum 17.09.2021 an folgende E-Mail-Adresse:

Stellenmarkt@orga-personal.essen.de

Sofern Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen möchten, senden Sie diese - ohne Bewerbungsmappe oder ähnliches. - an: Stadt Essen, Organisation und Personalwirtschaft, 45121 Essen.

(In Papierform eingereichte Bewerbungen werden aus Gründen des Umweltschutzes nicht zurückgesandt.)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Kommen Sie zum #teamstadtessen

Mit über 10.000 Mitarbeitenden sorgen wir uns um die Anliegen unserer 589.000 Essenerinnen und Essener. Die dabei entstehenden abwechslungsreichen Aufgaben und Herausforderungen sind nur mit gutem Personal zu bewältigen. Hierfür suchen wir Sie. Werden Sie Teil unseres Teams und unterstützen Sie die Kolleginnen und Kollegen dabei unsere Stadt noch lebenswerter zu machen.

Video zum Schwerpunkt Verkehrswesen

© 2021 Stadt Essen