Sachbearbeiter*in Gewerbesteuerprüfdienst (m/w/d)

Kennziffer 2022-03-21-VE

Die Stadt Essen sucht für die -Finanzbuchhaltung und Stadtsteueramt- eine*n

Sachbearbeiter*in Gewerbesteuerprüfdienst (m/w/d)

Entgeltgruppe 12 TVöD / Vollzeit / unbefristet / Bewerbungsfrist: 21.01.2022

Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis besteht unter Berücksichtigung der Laufbahnverordnung NRW die Möglichkeit in ein Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Die Tätigkeit ist nach Bes.Gr. A 13 LBesO bewertet.

Das Aufgabengebiet kann auch mit zwei Teilzeitkräften mit jeweils der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit besetzt werden. In Abstimmung zwischen den Teilzeitkräften und der Abteilungsleitung muss eine Abdeckung der Kernarbeitszeiten sowie der einzelnen Aufgabenbestandteile sichergestellt werden. Die Arbeitszeitgestaltung von Teilzeitkräften muss die Nutzung eines gemeinsamen Arbeitsplatzes ermöglichen.

Zu Ihren Aufgabenschwerpunkten gehören:

  • Teilnahme an Betriebsprüfungen der Finanzverwaltung auf dem Gebiet der Gewerbesteuer nach § 21 Abs. 3 FVG insbesondere bei konzernverbundenen Unternehmen in Essen
  • Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen für Gewerbesteuerzerlegung im Rahmen der Betriebsprüfungen
  • Auswertung der Prüfungsfeststellungen
  • Ermittlung und Controlling der Steuererträge für die Haushaltsaufstellung

Das erwarten wir:

  • Abschluss zum*zur Bachelor of Laws/Arts (FHöV/HSPV) oder Diplom-Verwaltungswirt*in (FHöV/HSPV), Diplom-Verwaltungsbetriebswirt*in (FHöV/HSPV) (m/w/d) jeweils der Fachrichtung Kommunalverwaltung bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang II oder
  • Abgeschlossenes Studium zum*zur Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d), Steuerberater*in (m/w/d), Steuerfachwirt*in (m/w/d) bzw. Diplom-Wirtschaftsjurist*in (m/w/d)
  • Ausgeprägte Fachkenntnisse des Steuer-, Verwaltungs- und bürgerlichen Rechts
  • Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuerrecht und der Abgabenordnung
  • Kenntnisse in der Finanzbuchhaltung, der Jahresabschlusserstellung sowie über das Interpretieren von betriebswirtschaftlichen Auswertungen
  • Durchsetzungsfähigkeit und Gewandtheit beim Umgang mit den steuerlichen Vertreter*innen der Prüfungsunternehmen
  • Selbständige Arbeitsweise, hohe Flexibilität, Eigeninitiative und Zuverlässigkeit
  • PC-Kenntnisse in Excel, Word und im Hinblick auf das DV-Verfahren „Nagarro“, Kommunale Abgaben (vormals GES-KA) sowie der elektronischen Akte unter SAP ERP RM (Records Management) bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen

Haben Sie Fragen?

Zum Aufgabeninhalt:
Frau Hammacher, Telefon: 0201/88-21 400, Fachbereich 21 -Finanzbuchhaltung und Stadtsteueramt-.

Zum Bewerbungsverfahren:
Herr Weißenfels, Telefon: 0201/88-10 210, Fachbereich 10 -Organisation und Personalwirtschaft-.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen, dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungs-unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über die geforderten Qualifikationen und falls vorhanden Arbeitszeugnisse) bevorzugt in digitaler Form als PDF-Datei unter Angabe derKennziffer 2022-03-21-VE bis zum 21.01.2022 an folgende E-Mail-Adresse:

Stellenmarkt@orga-personal.essen.de

Sofern Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen möchten, senden Sie diese - ohne Bewerbungsmappe oder ähnliches. - an: Stadt Essen, Organisation und Personalwirtschaft, 45121 Essen.

(In Papierform eingereichte Bewerbungen werden aus Gründen des Umweltschutzes nicht zurückgesandt.)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Kommen Sie zum #teamstadtessen

Mit über 10.000 Mitarbeitenden sorgen wir uns um die Anliegen unserer 589.000 Essenerinnen und Essener. Die dabei entstehenden abwechslungsreichen Aufgaben und Herausforderungen sind nur mit gutem Personal zu bewältigen. Hierfür suchen wir Sie. Werden Sie Teil unseres Teams und unterstützen Sie die Kolleginnen und Kollegen dabei unsere Stadt noch lebenswerter zu machen.

Stadt Essen als Arbeitgeberin

© 2021 Stadt Essen