Volljurist*in oder Bachelor of Laws bzw. Diplom Verwaltungswirt*in der Fachrichtung Kommunalverwaltung bzw. Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d)

Kennziffer 2022-22-38-VE

Die Stadt Essen sucht für die -Zentrale Ausländerbehörde, Staatsangehörigkeits- und Ausländerangelegenheiten- eine*n

Volljurist*in oder Bachelor of Laws bzw. Diplom Verwaltungswirt*in der Fachrichtung Kommunalverwaltung bzw. Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d)

Entgeltgruppe 14 TVöD / Vollzeit / unbefristet / Bewerbungsfrist: 08.07.2022

Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis besteht unter Berücksichtigung der Laufbahnverordnung NRW die Möglichkeit in ein Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Die Tätigkeit ist nach Bes.Gr. A 14 LBesO bewertet.

Zu Ihren Aufgabenschwerpunkten gehören:

  • Dienst- und Fachaufsicht über ca. 130 Mitarbeiter*innen
  • Analyse, Optimierung und Steuerung der Arbeitsprozesse in der Abteilung sowie kundenorientierte Weiterentwicklung der Abteilung
  • Vertretung der Stadt Essen vor dem Verwaltungsgericht
  • Vertretung der kommunalen Ausländerbehörde in Ausschüssen des Rates, interkulturellen Arbeitsgruppen, auf regionalen und überregionalen Fachtagungen sowie Sitzungen als Teilnehmende*r oder als Referent*in (einschließlich einer Ergebnisbewertung und einer Ausarbeitung von Handlungsanweisungen für die Sachgebiete)

Das erwarten wir:

  • Abgeschlossenes Studium zum*zur Bachelor of Laws / Arts (FHöV/HSPV) oder Diplom- Verwaltungswirt*in (FHöV/HSPV) (m/w/d) jeweils der Fachrichtung Kommunalverwaltung bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang II oder
  • Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (2. juristisches Staatsexamen)
  • Teilnahme an der modularen Qualifizierung am Studieninstitut Essen
  • Mindestens zweijährige Führungserfahrung
  • Kenntnisse der ausländerrechtlichen Vorschriften sind wünschenswert bzw. die Bereitschaft sich diese kurzfristig anzueignen
  • Kenntnisse des Verwaltungsverfahrensgesetzes und der Verwaltungsgerichtsordnung
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Organisationsentwicklung sind wünschenswert
  • Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft und konzeptionelles Arbeiten

Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Zum Aufgabeninhalt:
Frau Helpa, Telefon: 0201/88-38 100, Fachbereich 38 -Zentrale Ausländerbehörde, Staatsangehörigkeits- und Ausländerangelegenheiten-.

Zum Bewerbungsverfahren:
Herr Weißenfels, Telefon: 0201/88-10 210, Fachbereich 10 -Organisation und Personalwirtschaft-.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen, dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über die geforderten Qualifikationen und falls vorhanden Arbeitszeugnisse) bevorzugt in digitaler Form als PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer 2022-22-38-II-VE bis zum 08.07.2022 an folgende E-Mail-Adresse:

Stellenmarkt@orga-personal.essen.de

Sofern Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen möchten, senden Sie diese - ohne Bewerbungsmappe oder ähnliches. - an: Stadt Essen, Organisation und Personalwirtschaft, 45121 Essen.

(In Papierform eingereichte Bewerbungen werden aus Gründen des Umweltschutzes nicht zurückgesandt.)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Kommen Sie zum #teamstadtessen

Mit über 10.000 Mitarbeitenden sorgen wir uns um die Anliegen unserer 589.000 Essenerinnen und Essener. Die dabei entstehenden abwechslungsreichen Aufgaben und Herausforderungen sind nur mit gutem Personal zu bewältigen. Hierfür suchen wir Sie. Werden Sie Teil unseres Teams und unterstützen Sie die Kolleginnen und Kollegen dabei unsere Stadt noch lebenswerter zu machen.

Stadt Essen als Arbeitgeberin

© 2021 Stadt Essen