Verwaltungslehrgang I

Ziel & Zielgruppe

Dieser Lehrgang ist eine einführende Weiterbildung für Personen, die über keine "klassische" Verwaltungsausbildung verfügen. Die Absolventinnen und Absolventen des verfügen nach Abschluss des Verwaltungslehrgangs I über das erforderliche Fachwissen für einen tarifgerechten Einsatz im mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst.

Die Inhalte des Verwaltungslehrgangs I sind vergleichbar mit denen einer Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten, Fachangestellten für Arbeitsförderung bzw. zum/zur Kaufmann/ Kauffrau für Büromanagement (mit dienstbegleitender Unterweisung).

Zulassung & Bewerbung

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Essen müssen ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis, ein Arbeitszeitumfang von mindestens der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, eine Zugehörigkeit zur Stadt Essen von mindestens zwei Jahren und eine positive Beurteilung sowie eine positive Eignungseinschätzung gegeben sein.

Rechtzeitig vor Lehrgangsbeginn erfolgt eine Veröffentlichung im Intranet und über den Newsletter Personal mit den Angaben zum konkreten Zulassungsverfahren.

Grundsätzlich können im Rahmen freier Kapazitäten auch externe Bewerberinnen und Bewerber teilnehmen. Weitere Einzelheiten erfahren Sie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Studieninstitutes.

Beginn

Die Lehrgänge werden nach Bedarf eingerichtet. Eine Mindestzahl von Teilnehmenden muss aus wirtschaftlichen Gründen gewährleistet sein.

Dauer

Der Lehrgang dauert etwa 20 Monate und umfasst 711 Unterrichtsstunden.

Unterricht

Der Unterricht findet am Studieninstitut der Stadt Essen statt. In der Regel zweimal wöchentlich (vormittags/nachmittags), in den Blockunterrichtsphasen arbeitstäglich (montags bis freitags). Der Unterricht in den Fächern "Handlungs- und Sozialkompetenz" wird aus pädagogischen Gründen in Seminarform erteilt.

Fächer

  • Grundlagen des Rechtssystems
  • Allg. Verwaltungsrecht inkl. Methodik der Rechtsanwendung
  • Staatsrecht (mit Bezügen zu Europarecht)
  • Kommunalrecht
  • Recht der Gefahrenabwehr
  • Bürgerliches Recht
  • Personalrecht (Arbeits- und Tarifrecht) mit Grundzügen Beamtenrecht
  • Arbeits- und Tarifrecht (TVöD, LOB)
  • Sozialrecht
  • Verwaltungsorganisation
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Kaufmännische Buchführung
  • Kommunale Abgaben
  • Kommunales Finanzmanagement
  • Öffentliche Betriebswirtschaftslehre
  • Handlungs- und Sozialkompetenz

Die einzelnen Unterrichtstunden und Unterrichtinhalte können dem Lehr- und Stoffverteilungsplan für Verwaltungslehrgänge I entnommen werden. Insgesamt sind 14 Leistungsnachweise zu erbringen, davon 8 Klausuren, 2 Basisklausuren und 4 Lernzielkontrollen.

Prüfung

Für die Durchführung der Prüfung besteht beim Studieninstitut der Stadt Essen ein Prüfungsausschuss.

Die Abschlussprüfung besteht aus 4 schriftlichen Prüfungen zu je 120 Minuten Dauer und einer praktischen Prüfung von 20 Minuten Dauer. Einzelheiten zum Verfahren ergeben sich aus der "Prüfungsordnung für die Erste Verwaltungsprüfung der Beschäftigten im kommunalen Verwaltungsdienst (POV-Kom-I)".

Kursgebühren für externe Teilnehmer*innen

3.400,00 Euro (inklusiv der Prüfungsgebühr)

© 2020 Stadt Essen