"Essen.Gesund.Vernetzt."

WM-Tore sorgen für Lächeln bei kleinen Patienten im Universitätsklinikum Essen

WM-Tore sorgen für Lächeln bei kleinen Patienten im Universitätsklinikum Essen

Auch wenn die deutsche Mannschaft bei der Fußball-WM hinter den Erwartungen zurückblieb – die Aktion "Ein Tor – ein Lächeln" der Stiftung Universitätsmedizin war ein großer Erfolg. 42.170 Euro konnten als Spenden für die Klinikclowns in der Kinderklinik des Universitätsklinikums Essen ebenso wie für innovative Therapiewege im Bereich der HNO-Medizin gesammelt werden – dank des Engagements zahlreicher Spender und einer tollen Solidaritätsaktion.

Mehr zur Meldung WM-Tore sorgen für Lächeln bei kleinen Patienten im Universitätsklinikum Essen ...

Peruanischer Arzt hospitiert in Essener Kinderklinik – Adveniat und Elisabeth-Krankenhaus gemeinsam für Kinder mit Zerebralparese

Peruanischer Arzt hospitiert in Essener Kinderklinik – Adveniat und Elisabeth-Krankenhaus gemeinsam für Kinder mit Zerebralparese

Der peruanische Psychiater Niger Jorge Huavil Albornoz war gut zwei Wochen zu Gast in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Elisabeth-Krankenhaus Essen. Bei Chefarzt Dr. Claudio Finetti lernte Huavil Albornoz verschiedene Behandlungs- und Therapiemethoden von Kindern mit Zerebralparese, einer körperlichen und geistigen Behinderung, kennen.

Mehr zur Meldung Peruanischer Arzt hospitiert in Essener Kinderklinik – Adveniat und Elisabeth-Krankenhaus gemeinsam für Kinder mit Zerebralparese ...

Zentrale Notaufnahme im Elisabeth-Krankenhaus Essen eröffnet extra Bereich für Kinder

"Nur für Kinder" – für den Notfall ein ganz besonderer Ort

"Ich gebe zu, ich bin ziemlich begeistert", so Peter Berlin, Geschäftsführer des Elisabeth-Krankenhauses Essen, bei der Eröffnung des speziellen Kinder-Bereichs der Zentralen Notaufnahme (ZNA). Im neuen Wartebereich sowie in den speziell für Kinder eingerichteten Behandlungsräumen schauen ein Elefant, eine Giraffe, ein Papagei und Delphine von bunt gestalteten Wänden freundlich auf das Treiben in den Räumen.

Mehr zur Meldung "Nur für Kinder" – für den Notfall ein ganz besonderer Ort ...

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Logo der für die bundesweit gültige ärztliche Bereitschaftsnummer 116117

Die Rufnummer der Kassenärztlichen Vereinigungen hat ihren Dienst aufgenommen. Die 116 117 ist bundesweit eingeführt worden und schon fast überall in Deutschland funktionstüchtig. Anrufer, die außerhalb der Sprechzeiten dringend ambulante ärztliche Hilfe benötigen, erreichen damit den Bereitschaftsdienst in ihrer Nähe.

Lesen Sie mehr zum Thema "Ärztlicher Bereitschaftsdienst hat neu Nummer"

Neuer Notfallausweis

Der neue Notfallausweis bündelt alle wichtigen Informationen im handlichen Taschenformat. Im Ernstfall wissen so Notärzte und Rettungskräfte sofort Bescheid, welche Vorerkrankungen, Allergien oder Medikamentenunverträglichkeiten vorliegen und können ohne Zeitverlust eine professionelle Versorgung sicherstellen.

Lesen Sie mehr zum Thema "Neuer Notfallausweis"

Essen, 13.12.2018

Experten und Patienten diskutieren über Organspende

Unter dem Motto "Wissenschaft trifft Patient" sprachen Mediziner und Patienten am 10. Dezember 2018 in der Sparkasse Essen über das Thema Organspende. Zahlreiche Interessierte folgten der Einladung zu der Vortrags- und Diskussionsrunde, die die Initiative "Wissenschaftsstadt Essen" in Kooperation mit der Universitätsmedizin Essen veranstaltete.

Lesen Sie mehr zum Thema: Experten und Patienten diskutieren über Organspende ...
Essen, 13.12.2018

Gruppengründung zum Thema Zwänge

Ständig Handlungen wiederholen, die schon längst vollzogen wurden, Sachen zu durchdenken, die schon viel zu oft durchdacht wurden und willentlich meist dem nichts entgegensetzen zu können. Dabei werden die Beeinträchtigungen des Alltags immer größer. DIe Gruppengründung zum Thema Zwänge findet am 9.1.19 um 17 Uhr bei der WIESE e.V. , Pferdemarkt 5, 4. Etage, Raum 402 statt.

Lesen Sie mehr zum Thema: Gruppengründung zum Thema Zwänge ...
Essen, 13.12.2018

Innovatives IT-Projekt "LOUISA" hilft jungen Krebspatientinnen und -patienten am Uniklinikum Essen

Mit "LOUISA" wird der Klinikalltag vieler junger Krebspatientinnen und -patienten im Universitätsklinikum Essen zukünftig interaktiver und smart unterstützt. Ein innovatives IT-Projekt soll in Zukunft jungen Krebspatientinnen und -patienten im Krankenhausalltag zur Seite stehen. Auf diese Weise können Informationen über die eigene Krankheit, über Behandlungsabläufe und Wirkzusammenhänge vielschichtig, interaktiv und spielerisch erlebbar bereitgestellt werden – individuell zugeschnitten auf die Bedürfnisse krebskranker Kinder und Jugendlicher. Möglich wird dieses Projekt der Kinderonkologie der Universitätsmedizin Essen am Universitätsklinikum Essen durch eine großzügige Förderung der Gert und Susanna Mayer Stiftung an die Stiftung Universitätsmedizin Essen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Innovatives IT-Projekt "LOUISA" hilft jungen Krebspatientinnen und -patienten am Uniklinikum Essen ...
Essen, 13.12.2018

"BlitzKids" – Elterngruppe trifft sich im Elisabeth-Krankenaus Essen

Die "BlitzKids", eine Selbsthilfegruppe für Eltern, deren Kinder an Epilepsie erkrankt sind, lädt für Donnerstag, 20. Dezember, 18 Uhr, zum Austausch und Information ins Elisabeth-Krankenhaus Essen ein.

Lesen Sie mehr zum Thema: "BlitzKids" – Elterngruppe trifft sich im Elisabeth-Krankenaus Essen ...
Essen, 12.12.2018

Förderbescheid für Ruhrlandklinik Essen: Rund 8,7 Mio. für Zentrum für seltene Lungenerkrankungen

Wer an einer seltenen Lungenerkrankung leidet, kann bald von einer erweiterten Versorgung in Essen profitieren: NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat der Lungenfachklinik der Universitätsmedizin Essen heute offiziell einen Förderbescheid über rund 8,7 Millionen Euro überreicht. Die Ruhrlandklinik wird davon einen Neubau für ein Zentrum für seltene Lungenerkrankungen errichten, der insgesamt etwa elf Millionen Euro kostet.

Lesen Sie mehr zum Thema: Förderbescheid für Ruhrlandklinik Essen: Rund 8,7 Mio. für Zentrum für seltene Lungenerkrankungen ...
Essen, 12.12.2018

Treffen im Oktober: Selbsthilfegruppe "Herzinsuffizienz"

Die Selbsthilfegruppe "Herzinsuffizienz" lädt für Mittwoch, 19. Dezember, 18 bis 19.30 Uhr, zum Austausch rund um das Thema Herzschwäche und Kunstherz ein.

Lesen Sie mehr zum Thema: Treffen im Oktober: Selbsthilfegruppe "Herzinsuffizienz" ...
Essen, 12.12.2018

Trauercafé - Hospiz Essen Steele lädt ein

Das Trauercafé am Hospiz Essen Steele öffnet wieder seine Türen. Am Montag, den 17. Dezember 2018, in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr, Akademie am Steeler Berg, Hellweg 94, 45276 Essen, sind Trauernde herzlich eingeladen, bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.

Lesen Sie mehr zum Thema: Trauercafé - Hospiz Essen Steele lädt ein ...
Essen, 11.12.2018

Info-Abend für werdende Eltern im Dezember

Auch im Dezember lädt das Zentrum für Mutter und Kind des Elisabeth-Krankenhauses Essen wieder werdende Eltern zum Info-Abend ein: am Dienstag, 18. Dezember, stehen Informationen rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett im Mittelpunkt.

Lesen Sie mehr zum Thema: Info-Abend für werdende Eltern im Dezember ...
Essen, 11.12.2018

DFG fördert Klinische Forschungsgruppe "PhenoTImE"

Grund zur Freude für Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Westdeutschen Tumorzentrum/Universitätsmedizin Essen und des Uniklinikums Düsseldorf. Ihr Krebs-Forschungsverbund „PhenoTImE“ wird über die nächsten drei Jahre von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Lesen Sie mehr zum Thema: DFG fördert Klinische Forschungsgruppe "PhenoTImE" ...
Essen, 11.12.2018

Rheinisch-Westfälische Gesellschaft für Innere Medizin tagt in Essen

Am 30. November 2018 tagte in der Philharmonie Essen die Rheinisch-Westfälische Gesellschaft für Innere Medizin. Auf dem bereits 193. Kongress der wissenschaftlich-medizinischen Fachgesellschaft trafen sich Medizinerinnen und Mediziner aus NRW und dem gesamten Bundesgebiet, um über Vernetzung der Disziplinen sowie der Leistungserbringer im Interesse der Patienten zu beraten.

Lesen Sie mehr zum Thema: Rheinisch-Westfälische Gesellschaft für Innere Medizin tagt in Essen ...
Essen, 10.12.2018

Universität Duisburg-Essen / Universitätsklinikum Essen: Krankheitsverlauf bei Neuroblastomen - Telomere sind entscheidend

Bestimmte Elemente („Telomere“) im Erbgut erkennen das Alter einer Zelle und sorgen dafür, dass sich Körperzellen nur dann teilen, wen es nötig ist. Fällt dieser Mechanismus aus, können Zellen "unsterblich" werden. Fatal ist dies bei Krebszellen, die Telomere unbeschränkt stabilisieren können. Die molekularen Ursachen hierfür bei jungen Patienten mit Neuroblastomen untersuchten jetzt Forscher der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) zusammen mit Kollegen aus Köln, Heidelberg und Berlin.

Lesen Sie mehr zum Thema: Universität Duisburg-Essen / Universitätsklinikum Essen: Krankheitsverlauf bei Neuroblastomen - Telomere sind entscheidend ...
Essen, 07.12.2018

Einladung des Borbecker Beratungsnetzwerks: Beratungswoche vom 10. bis 14. Dezember im Sozialpsychiatrischen Zentrum

Die nächste monatliche Borbecker Beratungswoche findet 10. bis 14. Dezember 2018 im Sozialpsychiatrischen Zentrum (SPZ), Germaniaplatz 3 in 45355 Essen statt. Das SPZ, der Sozialdienst katholischer Frauen (SKF), der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein (BBVV) sowie das Schlaganfall Büro Ruhr bieten regelmäßig jede 2. Woche eines Monats offene Sprechstunden in den Räumen des Sozialpsychiatrischen Zentrums am Germaniaplatz 3 in 45355 Essen an.

Lesen Sie mehr zum Thema: Einladung des Borbecker Beratungsnetzwerks: Beratungswoche vom 10. bis 14. Dezember im Sozialpsychiatrischen Zentrum ...
Essen, 05.12.2018

Prof. Dr. Oliver Witzke folgt Ruf auf Stiftungsprofessur Infektiologie der Rudolf-Ackermann-Stiftung

Prof. Dr. Oliver Witzke, Direktor der Klinik für Infektiologie am Universitätsklinikum Essen, hat den Ruf auf die W3-Stiftungsprofessur Infektiologie der Rudolf-Ackermann-Stiftung für angenommen. Mit dieser soll die Förderung der Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Infektiologie intensiviert werden.

Lesen Sie mehr zum Thema: Prof. Dr. Oliver Witzke folgt Ruf auf Stiftungsprofessur Infektiologie der Rudolf-Ackermann-Stiftung ...
Essen, 04.12.2018

Kliniken im Essener Norden stellen sich auch in der Pflege neu auf

Erst vor drei Monaten ist Dr. Raphael für eine bessere und breitere Versorgung der Menschen im Essener Norden als neuer Geschäftsführer angetreten. Seither hat sich in den drei Häusern Marienhospital Altenessen, Philippusstift und St. Vincenz Krankenhaus viel getan. Mit der Verpflichtung von Dr. Frank Dederichs als neuem Chefarzt für die Gastroenterologie, Hepatologie, Geriatrie und Ernährungsmedizin wurde bereits ein erster wichtiger Schritt getan. "Dass wir Simone Hyun für die Position der Pflegedirektorin gewinnen konnten, ist ein großer Gewinn für unsere Mitarbeiter sowie für Patientinnen und Patienten", stellt Dr. Holger Raphael fest.

Lesen Sie mehr zum Thema: Kliniken im Essener Norden stellen sich auch in der Pflege neu auf ...