essen.de > Gesundheit > Essen forscht und heilt

Essen forscht und heilt

Präventionsmodelle als Trendsetter

Eine zukunftsträchtige Säule der Medizin liegt in der Vorsorge. Potenzielle Krankheitsbilder frühzeitig zu erkennen oder individuelle Gefährdungen zu analysieren und zu therapieren, verbessert die Lebensqualität der Menschen und erspart dem System hohe Behandlungskosten bei akuten und chronischen Erkrankungen.

Ein Ansatz ist die ganzheitliche Betreuung von Patienten. Essener Kliniken praktizieren dieses System in Kooperation mit den niedergelassenen Medizinern und dem Gesundheitsamt der Stadt.

Innovative Präventionskonzepte, die Top-Diagnostik ohne Strahlen und chemische Analyseverfahren anbieten, haben sich parallel entwickelt und befinden sich auf dem Markt. Teilweise werden hier auch Diagnostikmethoden angeboten, die es derzeit nur in Essen gibt, da sie über Essener Wissenschaftler und Mediziner international patentiert sind.

Beispielgebend sei das AngioSURF-Verfahren genannt, mit dem der ganze Arterienbaum des Menschen innerhalb weniger Sekunden abgebildet werden kann. Hierzu passt es, dass der Kommunalverband Ruhrgebiet ein ruhrgebietweites Präventionsprogramm für Schüler und Jugendliche durch Essener Mediziner designen ließ.

Geschäftsstelle AG "Essen forscht und heilt"
c/o Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH

Lindenallee 55
45127 Essen

Winfried Book
Tel.: 0201 82024-16
E-Mail: winfried.book@ewg.de

Fax: 0201 82024-93
WWW: www.ewg.de