Aus- und Weiterbildung im Gesundheitswesen

Die medizinische Aus- und Weiterbildung in Essen genießt eine überregional anerkannte hohe Qualität. Eine herausragende Stellung nimmt dabei das Universitätsklinikum Essen ein:

Zur Zeit studieren etwa 1.750 angehende Mediziner an der Medizinischen Fakultät der Universität Essen. Zusätzlich werden rund 660 junge Menschen in 19 verschiedenen Gesundheits- und anderen Berufen ausgebildet.

In den Schulen für Medizinalfachberufe werden die Berufe Krankenpflege und Krankenpflegehilfe, Kinderkrankenpflege, Physiotherapie, Massage und medizinisches Badewesen, Diätassistenz, Technische Assistenz in den Fachrichtungen Laboratoriums- medizin und Radiologie sowie Logopädie gelehrt.

Im Rahmen der berufsbegleitenden Weiterbildung gibt es die Weiterbildungsstätten für Anästhesie und Intensivpflege, Pflege in der Onkologie sowie für den Operationsdienst. Außerdem wird im Verbund mit anderen regionalen Krankenhäusern die Fachweiter- bildung Nephrologie und die Weiterbildung Fach- kinderkrankenschwester/-pfleger für Anästhesie und Intensivpflege angeboten.

Tipps / Kontakte