essen.de > Kultur und Bildung > Institutionen > Kulturpfad

Bürgerschaftliches Engagement

Historische Stadtansicht Essens

Engagement aus Tradition

Essen ist eine fast 1.200 Jahre alte Stadt - mit einer "jungen" und demokratischen Kultur: Museum, Theater und Konzerthaus wurden nicht von mächtigen Landesfürsten gegründet, sondern seit dem 19. Jahrhundert von Bürgern, die sich verhement für die Kultur einsetzen. Bürgerschaftliches Engagement ließ zahlreiche kulturelle Einrichtungen entstehen, die noch heute Bestand haben, wie z.B. das Grillo-Theater, das Museum Folkwang oder den alten Saalbau (heute "Philharmonie").

Essener Bürger und Unternehmen als Paten

Die Verantwortung der Bürgerschaft, der Industriellen und der großen ansässigen Unternehmen zeigt sich bis heute noch in "Heller und Pfennig". Viele der Kulturpfadsteine wurden von Paten finanziert, deren Namen zum Dank auf den Steinen verzeichnet ist, denn Kultur wird eben nicht nur für sondern auch durch die Bürger der Stadt getragen. Wenn es also das nächste Mal zu Ihren Füßen leuchtet, sehen Sie sich um. Sie könnten sonst etwas verpassen.