essen.de > Kultur und Bildung > Institutionen > Kulturpfad

Ein Blick nach Norden

Ein Blick nach morgen

Kommt man entlang des KULTURPFADES in die nördliche Innenstadt, so ist man mitten in Essens spannendstem Kiez. Lange als "Schmuddelkind" verschrien, weist die nördliche City heute in die Zukunft. Denn sie liegt in direkter Nachbarschaft zu einem der städteplanerischen Zukunftsprojekte der Stadt Essen, der Neuentwicklung und des Neubaus des "Universitätsviertels". Architektonisch und landschaftsplanerisch erfährt die nördliche Innenstadt dadurch eine Aufwertung, die sie aus ihrem "Dornröschenschlaf" erwecken wird. Schon jetzt sind erste Aufweckversuche erfolgreich.

Pionierprojekte und Kneipenmeile

Intelligente und eigenwillige Pionierprojekte wie das Unperfekthaus und eine schräge Kneipenmeile am Viehofer Platz haben bereits alte (Architektur-)Positionen neu besetzt. Skulpturen und Lichtkunst weisen den Weg gen Norden. Die 90 Meter hohen "Lichtfinger" der Steag-Türme sind derzeit der grün schimmernde Endpunkt eines Weges, der Sinnbild für die reiche und vielfältige Kulturlandschaft Essens ist.