essen.de > Kultur und Bildung > Kulturbüro > Kulturprojekte

Formate des Kulturbüros

Jahresthema

Seit 2014 entwickeln verschiedene Essener Kultureinrichtungen gemeinsam zu einem fachübergreifende Schwerpunktthema ein Veranstaltungsprogramm. Im Jahr 2017 heißt es: "Schöne Aussichten – Paradiese und Utopien".

Mehr zum "Jahresthema"

Kurt-Jooss-Preis

Anlässlich des 100. Geburtstags von Kurt Jooss (12.01.1901 - 22.05.1979), Mitbegründer der Folkwangschule und Gründer des Folkwang Tanzstudios, im Jahre 2001, wurde die Verleihung eines nach ihm benannten Tanzförderpreis für junge Choreographen ins Leben gerufen.

Mehr zum Thema "Kurt-Joos-Preis"

Kulturpfadfest

Der Essener Kulturpfad ist nicht in der Straßenkarte zu finden und auch keinem Navi bekannt. Gemeint ist damit eine Reihe bedeutender Kultureinrichtungen, Bauwerke und Denkmäler, die sich wie eine Kette von Perlen quer durch die Innenstadt zieht. Mit dem alljährlichen Kulturpfadfest macht das Kulturbüro auf diese außergewöhnliche Dichte und die Qualität des künstlerisch-kulturellen Angebots aufmerksam. Denn die am Kulturpfad liegenden Theater, Kinos, Kirchen und Konzerthäuser öffnen am Festabend im Juni ihre Türen und präsentieren – überwiegend kostenfrei – künstlerische Leckerbissen. Und für den kulinarischen Genuss sorgt seit 2016 ein Street Food Market mit einer Fülle raffinierter Gaumenfreuden.

Mehr zum Thema "Kulturpfadfest"

Kunstspur Essen.Offene Ateliers

Seit 1999 öffnen jedes Jahr im Herbst Künstler und Künstlerinnen ihre Ateliers, um sich dem breiten Publikum vorzustellen. Wie ein roter Faden zieht sich die Route der beteiligten Ateliers durch alle Stadtteile.

Mehr zum Thema "Kunstspur"

Europäische Jugendkunstausstellung

Um auch Nachwuchskünstlern und –künstlerinnen Gelegenheit zu bieten, ihre Arbeiten öffentlich zu präsentieren, veranstalten das Kulturbüro und das Jugendamt der Stadt Essen alle zwei Jahre eine Jugendkunstausstellung auf dem Weltkulturerbe Zollverein. Um Teilnahme bewerben können sich gestalterisch begabte junge Leute zwischen 14 und 23 Jahren aus Essen und Umgebung.

Mehr zum Thema "Europäische Jugendkunstausstellung"

Jugendkunstakademie

Für junge Leute zwischen 14 und 23 mit Lust auf kreative Gestaltung bietet das Kulturbüro alle zwei Jahre die Workshop-Reihe Jugendkunstakademie an. Auf dem Programm stehen Klassiker wie Malen und Zeichnen, Radieren und Fotografieren, aber auch ganz aktuelle Beiträge wie 3D-Druck, digitale Malerei oder Upcycling. Dabei ist Talent natürlich kein Hindernis, aber Spaß an der Sache und Können-Wollen sind noch wichtiger! Die nächste Ausgabe der Jugendkunstakademie ist für April/Mai 2017 geplant.

Mehr zum Thema "Jugendkunstakademie"

ART POINT - Kunst und Kultur zum anschauen, erleben und mitmachen

Beim siebentägigen Festival ART POINT bespielen lokale gemeinsam mit externen KünstlerInnen den öffentlichen Raum im Kreativquartier City Nord.Essen. Vom 21. bis zum 27. September 2015 wird die nördliche Innenstadt durch Kunst, kreative Projekte und Veranstaltungen gestaltet, bespielt und lädt alle Anwohner und Besucher zur Teilhabe ein.

Mehr zum Thema "ART POINT"

ART WALK - Ein temporäres Kulturfestival zur Entwicklungsinitiative "Kreativquartier City Nord. Essen"

Das Projekt ART WALK zielt darauf ab, die nördliche Innenstadt Essens (City Nord) erstmals als zukünftiges, in der Entwicklung befindliches Kreativquartier in den Fokus eines breiten öffentlichen Interesses zu rücken.

Mehr zum Thema "ART WALK"

Borbecker Buch- und Kulturtage

Der Großraum Borbeck ist reich an engagierten Kulturakteuren. Zusammen mit ihnen veranstaltet das Kulturbüro der Stadt Essen seit 1997 alle zwei Jahre die Borbecker Buch- und Kulturtage. Im Mittelpunkt der zweiwöchigen Programmreihe in Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Schulen, Kindertagesstätten und Gemeinderäumen steht das geschriebene – und vorgelesene – Wort. Autorenlesungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen Leselust und Neugier auf spannende Geschichten wecken. Daneben gibt es Konzerte und Theaterspiel, Ausstellungen und Workshops, die einen Eindruck von der Vielfalt des kulturellen Lebens im Stadtteil vermitteln. Da das wohnortnahe Kulturangebot für jeden und jede erreichbar sein soll, ist der Eintritt in der Regel frei oder zumindest sehr günstig. Die Kosten für Gagen und Honorare übernimmt das Kulturbüro.

Mehr zum Thema "Borbecker Buch- und Kulturtage"

Kulturfenster im GenerationenKultHaus

Das Kulturbüro der Stadt Essen präsentiert in Kooperation mit Lokalfieber Essen City-Nord das "Kulturfenster" im GenerationenKultHaus Essen (GeKu-Haus), Viehofer Straße 31, in der nördlichen Essener Innenstadt.

Mehr zum Thema "Kulturfenster"

Innogy-Bücherschrank

Mitmenschen auf einfache Art und Weise zum Lesen anregen. Das ist die Idee, die hinter der Installation von öffentlichen Bücherschränken steckt.

Mehr zum Thema "Innogy-Bücherschrank"

Spartenkalender

Das Kulturbüro erstellt Broschüren zu den Sparten Tanz, Literatur und Jazz in Essen, die sechs mal jährlich in kalendarischer Form Aufschluss über Veranstaltungen geben.

Mehr zu den "Spartenkalendern"