Inmitten einer 28 Hektar großen Parklandschaft mit Blick über den Baldeneysee liegt die Villa Hügel. 1868 von dem Industriellen Alfred Krupp entworfen und 1873 fertig gestellt, diente sie bis 1945 der Unternehmerfamilie Krupp als Wohnsitz.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Villa nicht mehr als Wohnhaus genutzt. Sie behielt jedoch in den 1950er- und 1960er Jahren ihre Bedeutung als Identifikations- und Repräsentationsort des Unternehmens Fried. Krupp und ist heute Eigentum der gemeinnützigen Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.

Die Villa Hügel, ein Symbol für die Industrialisierung Deutschlands, steht heute der Allgemeinheit zur Verfügung. Zahlreiche repräsentative Räume im "Großen Haus" sind zur Besichtigung freigegeben. Als wesentlichste Teile der ursprünglich reichen Ausstattung sind seltene historische Wandteppiche, Portraits von Mitgliedern der Familie Krupp und der deutschen Kaiser sowie Sitzgruppen, Schränke und Truhen aus verschiedenen Zeitabschnitten zu sehen.

Das "Kleine Haus", das westliche Nebengebäude der Villa, beherbergt die 2007 neugestaltete "Historische Ausstellung Krupp". Auf zwei Etagen bieten sich dem Besucher mehrere Themenbereiche: die Geschichte der Familie Krupp und der Villa Hügel mit ihrem Park, die Entwicklung des Unternehmens Krupp seit seinen Anfängen vor rund 200 Jahren sowie die Gründung und Tätigkeit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.

Das Historische Archiv Krupp hat ebenfalls im Kleinen Haus seinen Sitz. Das 1905 gegründete Archiv bewahrt und erschließt die Quellen zur Krupp-Geschichte seit dem 18. Jahrhundert.

Kunstausstellungen in der Villa Hügel
Seit 1953 wird das "Große Haus" der Villa Hügel für anspruchsvolle kunst- und kulturhistorische Ausstellungen genutzt. Berthold Beitz, von 1953 bis zum Tode von Alfried Krupp im Jahr 1967 dessen Generalbevollmächtigter und Kuratoriumsvorsitzender der Krupp-Stiftung, errichtete 1984 aus seinem Privatvermögen die Kulturstiftung Ruhr, die seither für die Ausstellungen verantwortlich zeichnet.

Villa Hügel
Hügel 15
45133 Essen (Bredeney)
Telefon +49 (0)2 01 - 188 48 23
E-Mail: office@villahuegel.de

Eintrittspreise:
Einheitlich 5,00 €, Kinder bis 14 Jahre frei.
(Ausgenommen Sonderausstellungen)

Öffnungszeiten:
Aktueller Hinweis: Wegen Reparaturarbeiten ist die Villa Hügel für den allgemeinen Besucherverkehr bis zum 7. März 2016 geschlossen. Das Haupthaus und die Historische Ausstellung Krupp sind geschlossen. Der Park der Villa Hügel ist während dieser Zeit täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr für Besucher geöffnet.

Öffnungszeiten ab 8. März 2016: Kleines und Großes Haus: Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr
Park: Täglich von 8 bis 20 Uhr

Gruppenführungen in deutscher, englischer und französischer Sprache nach Voranmeldung:
Telefon +49 (0)2 01 - 188 48 37 oder +49 (0)201 - 616 29 0
Fax +49 (0)2 01 - 616 29 11
Auswärtigen Besuchern wird empfohlen, sich vor Anreise telefonisch nach aktuellen Öffnungszeiten zu erkundigen
(Telefon +49 (0)2 01 - 616 29 17).

Die historischen Schauräume sind für Rollstuhlfahrer zugänglich.
Ein behindertengerechtes WC ist im "Kleinen Haus" vorhanden.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
S-Bahn: Linie S6 (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) bis S-Bahnhof "Hügel"
Bus: Linie 194 bis Haltestelle "Zur Villa Hügel"

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK