essen.de > Kultur und Bildung > Kultursparten > Musik > Essen Musik

Folkwang Universität der Künste

Essen.Musik

Farbpalette des Logos Essen.Musik
folkwangkreativ 2

Folkwang Universität der Künste

Hauptgebäude der Folkwang Universität in der ehemaligen Abtei Werden

Geiger im Foyer der Neuen Aula

Geiger im Foyer der Neuen Aula der Folkwang Universität der Künste

Studenten im Hof

Studenten im Hof der Folkwang Hochschule

Folkwang Musical

Kammermusikunterricht

Kammermusikensemble an der Folkwang Universität der Künste

Orchesterkonzert

Celli beim Orchesterkonzert der Folkwang Hochschule im Februar 2004

Markenzeichen Folkwang

Alle Künste unter einem Dach

1963 wurde die "Folkwangschule für Musik, Tanz und Sprechen" in den Rang einer Hochschule erhoben. Die "Folkwangschule für Gestaltung" wurde 1972 trotz massiver Proteste in die neu gebildete Gesamthochschule (Universität) Essen eingegliedet. 2007 wurden die Fachbereiche Fotografie, Industrial Design und Kommunikationsdesign wieder in die damalige Folkwang Hochschule übernommen. Damit sind nach 35 Jahren - gemäß der Folkwang Idee von der spartenübergreifenden Zusammenarbeit der Künste - die verschiedensten Kunstrichtungen und Disziplinen unter einem Dach vereinigt. Zur Eröffnung des Kulturhauptstadtjahres 2010 hat die damalige Folkwang Hochschule die ihr im Kunsthochschulgesetz gegebene Möglichkeit einer eigenen Namensgebung wahrgenommen und sich umbenannt in Folkwang Universität der Künste.

Zentrale Kunst- und Musikhochschule im Ruhrgebiet

Heute ist die Folkwang Universität der Künste die zentrale Ausbildungsstätte im Ruhrgebiet für Musik, Theater, Tanz, Gestaltung und Wissenschaft und eine der profiliertesten Kunst- und Musikhochschulen des Landes. Sie residiert im denkmalgeschützten barocken Hauptgebäude der historischen Abtei Essen-Werden, deren Grundmauern auf das Jahr 799 nach Christus zurückgehen. Hier wird der größte Teil der Studiengänge angeboten, daneben gibt es Standorte auf dem Gelände des Welterbes Zollverein, in Bochum, Duisburg und Dortmund.

Folkwang erobert die Welt

Von Pina Bausch bis Frank Peter Zimmermann

Die Folkwang Universität der Künste ist eng mit dem Kulturleben vernetzt. Die etwa 1500 Studierenden der Folkwang Universität der Künste gehen in die Welt hinaus als Musiker, als Opern- oder Konzertsänger, als Musiklehrer und Instrumentalpädagogen, als Darsteller in Musicals, als Schauspieler, Pantomimen und Tänzer, als Regisseure, als Wissenschaftler, als Fotografen, als Konzeptkünstler. Viele von ihnen haben sich künstlerisch einen Namen gemacht.

Bekannte FolkwänglerInnen

  • Pina Bausch, Tänzerin und Choreografin 
  • Kurt Edelhagen, Bandleader  
  • Agnes Giebel, Sängerin 
  • Reinhild Hoffmann, Tänzerin und Choreografin 
  • Siegfried Jerusalem, Sänger 
  • Rüdiger Kirschstein, Schauspieler
  • Diether Krebs, Schauspieler und Kabarettist
  • Anja Kruse, Schauspielerin
  • Martin Lindow, Schauspieler 
  • Susanne Linke, Tänzerin und Choreografin 
  • Christof Loy, Opernregisseur 
  • Jürgen Prochnow, Schauspieler
  • Hagen Rether, Musikkabarettist
  • Karl Ridderbusch, Sänger 
  • Armin Rohde, Schauspieler
  • Heinrich Schafmeister, Schauspieler
  • Elisabeth Volkmann, Schauspielerin
  • Thekla Carola Wied, Schauspielerin
  • Lothar Zagrosek, Dirigent 
  • Frank Peter Zimmermann, Geiger