Hits in Hallen und Zechen

Essen besitzt nicht nur eindrucksvolle Häuser für die klassische Musik, sondern auch spannende Hallen und Säle für Rock- und Show-Events. Nicht umsonst war die Stadt einst Austragungsort der INTERNATIONALEN ESSENER SONGTAGE, die 1968 an fünf Tagen über 200 Künstler und über 40.000 Zuhörer nach Essen lockten. Das Ereignis, das als Meilenstein der Popgeschichte gilt, fand an zahlreichen Orten über das ganze Stadtgebiet verteilt statt. Lange Zeit war vor allem die GRUGAHALLE die erste Anlaufstelle für die großen Events. Mittlerweile sind neu genutzte, architektonisch interessante Denkmäler der Industriekultur wie COLOSSEUM, WESTSTADTHALLE und ZECHE CARL als Veranstaltungsstätten hinzugekommen. Vergangenheit und Gegenwart des Ruhrgebiets könnten so nicht schöner miteinander verschmelzen.

Hits umsonst und draußen

Musikevents gibt es in Essen auch regelmäßig umsonst und draußen: Von den vielen Festen, die alljährlich von Frühjahr bis Herbst die Menschen ins Freie locken, trumpfen vor allem ESSEN.ORIGINAL in der City und OPEN AIR WERDEN im Löwental musikalisch auf. Ein einmaliges Mega-Musik- und Tanzereignis war im August 2007 die Ausrichtung der LOVEPARADE in Essen.

Hits made in Essen

Über 250 Bands nennt die Banddatei unter www.townload-essen.de. Alljährlich heizen Festivals wie ESSEN BEBT und ESSEN ROCKT auf der Zeche Carl sowie im Jugendzentrum so richtig die Stimmung an. Auch auf den Bühnen der großen Festivals ist der Essener Rocknachwuchs regelmäßig vertreten. An vorderster Front mischt das Jugendamt mit - als Veranstalter in Kooperation mit verschiedenen Rockinitiativen.

Seit 1990 ruft die Sparkasse Essen alljährlich junge Bands mit Bezug zur Stadt Essen auf, sich mit einem selbst geschriebenen Titel zu bewerben. Auf diese Weise entstand die CD-Reihe MADE IN ESSEN, auf deren Scheiben mittlerweile Songs von über 180 Formationen zu hören sind. Jährlicher Höhepunkt ist das MADE IN ESSEN-Konzert auf der Zeche Carl. 

Hits für Essen

Wo die Essener Band RUHRSCHNELLWEG ihr "Ruhrpottmobil" parkt, ist Stimmung angesagt: ob auf den Essener Stadtteilfesten, bei der Aktion "Wählt das Ruhrgebiet" oder beim Gesundheitstag der Essener Entsorgungsbetriebe. Mit Titeln wie "Wir im Revier" oder der Ruhrstadthymne "Nur gemeinsam sind wir stark" stehen sie für das neue Wir-Gefühl in der Region. Die NRZ nannte sie die "Stimme des Reviers". Ihre Wurzeln haben die Musiker in Essen, genauer gesagt in Essen-Rüttenscheid. Sie besingen den Rüttenscheider Markt, die Zeche Zollverein oder den Baldeneysee, und für die großen Essener Sportvereine "Rot-Weiß Essen", "Moskitos" und "Tusem" schrieben sie Vereinshymnen.