STADTBIBLIOTHEK ESSEN

Logo und Schriftzug der Sammlung KOMPONISTEN IM RUHRGEBIET (Layout: Detlef Meinicke, Amt für Zentralen Service)

Sammlung der Musikbibliothek

Partiturausschnitt

Partiturausschnitt aus ELEVEN (1995) für Flöte, Klarinette, Trompete, Violine, viola, Violoncello, Harfe und Klavier von Dietrich Hahne

Dietrich Hahne: "Eleven" für Ensemble (1995)

Dietrich Hahne

*1961 in Bielefeld, lebt und lehrt in Essen
Instrumentalmusik, Elektronische Musik, Multimediale Werke

Profil

Ausbildung

1980-1983 Studium der Schulmusik und Kunst an der Universität Duisburg, 1983-1989 Musikstudium bei Wolfgang Hufschmidt (Komposition), bei Dirk Reith (Elektronische Komposition) und bei Nicolaus A. Huber (Kontrapunkt und Analyse)an der Folkwang Hochschule Essen, 1991-1994 Studium der Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien Köln

Tätigkeiten

1994-2000 Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Neue Musik Ruhr (GNMR), 1996, 1999, 2002 zusammen mit Dirk Reith künstlerischer Leiter der Festivalreihe "Ex Machina - Festival für Computer, Musik und Elektronische Medien", 1997-1999 mit Dirk Reith zusammen Gründer der Forschungsgruppe "Multimedia und Kunst NRW", 1997-2002 künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Computermusik und Elektronische Medien (ICEM) an der Folkwang-Hochschule Essen, 1998-2002 zusammen mit Dirk Reith künstlerischer Leiter einer internationalen Festivalreihe für Neue Musik und Medienkunst in Zusammenarbeit mit der holländischen Stiftung "november music", 1998-2004 Mitglied im Landesmusikrat NRW als Vertreter der "Gesellschaft für Neue Musik" Deutschland, 2000-2002 Koordination und Leitung der Forschungs-AG "Interaktive Medienbühne NRW" im Auftrag des Ministeriums für Schule, Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung NRW, seit 2004 Professor für Komposition und Visualiserung an der Folkwang Universität der Künste Essen

Auszeichnungen

Folkwangpreis für Komposition 1988, Postgraduiertenstipendium mit Schwerpunkt "Film und Musik" an der Folkwang Hochschule 1989-1991 (Abschluss mit dem interdisziplinären Projekt "Der Abtrünnige" für Orchester und Spielfilm und der Buchveröffentlichung "Komposition und Film"), Kompositionspreis im Bundeshochschulwettbewerb 1990, Stipendiat der Stiftung Kunst und Kultur NRW 1992-1994, 1. Preis im Kompositionswettbewerb des Sinfonieorchesters Villingen-Schwenningen 1995, Arbeitsstipendium des Landes NRW

Aufführungen

im In- und Ausland, u.a. Aserbeidschan, Belgien, Kanada, Frankreich, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, USA

Aufträge

2011 Realisierung des abendfüllenden Transmedia-Projekts MESSIAEN_PICT/DEPICT für die Philharmonie Essen

Anmerkungen zum Werk

Die Arbeiten Dietrich Hahnes sind grenzüberschreitend. Film und Komposition treffen aufeinander, wobei die Musik expressiv ohne neoromantische Einflüsse ist. Klangfarben und rhythmische Vorgänge bestimmen vor allem den Gestus der Werke, in denen die Elektronik einen wesentlichen Raum einnimmt. (KiR 1995)

Noten

Noten in der Stadtbibliothek Essen

Medien

Werkverzeichnis

Werkverzeichnis

Weblinks

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK