STADTBIBLIOTHEK ESSEN

Logo und Schriftzug der Sammlung KOMPONISTEN IM RUHRGEBIET (Layout: Detlef Meinicke, Amt für Zentralen Service)

Sammlung der Musikbibliothek

Partiturausschnitt

Günter Steinke: RHO (1986) für Kontrafagott solo (Partiturausschnitt)

Günter Steinke: "RHO" für Kontrafagott solo (1986)

Günter Steinke

*1956 in Lübeck, lebt in Essen
alle Gattungen von Kammermusik bis Musiktheater, oft in Verbindung mit Elektronik und Live-Elektronik

Profil

Ausbildung

1975-1983 Musik- und Germanistikstudium, 1984-1988 Kompositionsstudium bei Klaus Huber, Mesias Maiguashca (elektronische Musik) und Peter Förtig (Musiktheorie) in Freiburg

Tätigkeiten

1996-1999 Dozent an der Bremer Musikhochschule, 1999–2001 Gastprofessor an der Universität Bremen, 2002-2003 Leitung des Elektronischen Studios der Hochschule für Künste Bremen, seit 2004 Professor für Instrumentalkomposition an der Folkwang Hochschule Essen, Voritzender der Gesellschaft für Neue Musik Ruhr (GNMR)

Auszeichnungen

Stipendiat der Darmstädter Ferienkurse, 1989 Stipendium der Heinrich-Strobel-Stiftung, 1990-1991 Stipendiat der Akademie Schloss Solitude Stuttgart

Aufführungen

Aufführungen seiner Werke auf allen wichtigen Festivals für Neue Musik

Aufträge

Staatsoper Stuttgart (Kammeroper "Die Welt auf dem Mond" 1994/95)

Anmerkungen zum Werk

"Flukturierende Übergänge, allmähliche Veränderungen von Klangzuständen bestimmen sein Schaffen. Eine aufs Feinste durchgehörte Musik, die manchmal sogar an Helmut Lachenmanns Geräusche integrierende Strukturklänge erinnert" (Reinhard Kager)

Noten

Noten in der Stadtbibliothek Essen

Medien

Werkverzeichnis

Werkverzeichnis

siehe Weblinks

Weblinks

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK