essen.de > Kultur und Bildung > Kultursparten > Musik > Essen Musik

Bau und Architektur des Aalto-Theaters

Essen.Musik

Farbpalette des Logos Essen.Musik
theatralisch 2

Aalto Theater bei Tag

Aalto-Theater von der Huyssenallee aus

Aalto Theater bei Nacht

Das Aalto-Theater bei Nacht von der Huyssenallee aus

Zuschauerraum Aalto Theater

Blick in den Zuschauerraum des Aalto-Theaters

Foyer Aalto-Theater

Oberes Foyer im Aalto-Theater

Büste von Alvar Aalto

Büste von Alvar Aalto im Aalto-Theater

Architektonische Sehenswürdigkeit

Schöpfer von internationalem Rang

Das Aalto-Theater ist nicht nur eine repräsentative Spielstätte, sondern auch eine architektonische Sehenswürdigkeit von internationalem Rang. Sein Schöpfer, der Finne ALVAR AALTO, zählt wie Gropius, Mies van der Rohe oder Le Corbusier zu den bedeutendsten Repräsentanten der Architektur im 20. Jahrhundert.

Humane Architektur

Vom Stuhl in der Cafeteria über Leuchten und Handläufe bis zu den aus Pferdehaar gefertigten Türverkleidungen trägt alles die Handschrift Alvar Aaltos. Der Architekt hat hier sein Konzept der Humanen Architektur konsequent vom Grundriss bis zum Portal verwirklicht, das sich an Formen und Linienführungen der Natur orientiert. Oberstes Ziel ist das Wohlbefinden des Menschen innerhalb des Gebäudes. Der Granitbau stellt im Grün des Stadtgartens einen leuchtend hellen Blickfang dar.

Amphitheater

Die breit gelagerten, geschwungenen Sitzreihen vor der Bühne (1125 Plätze) und die ansteigende Auditoriumsform ist dem antiken Amphitheater nachempfunden und auf eine optimale Akustik ausgerichtet.

Chronologie des Baus

Bereits 1959 legte Alvar Aalto die ersten Pläne für den Essener Theaterneubau vor, bis zur Realisierung sollten 30 Jahre vergehen. Die Fertigstellung 1988 erlebte Aalto (1898-1976) nicht mehr. Hier die Chronologie des Baus in Kürze:

1958 : Die Stadt Essen schreibt einen Ideen-Wettbewerb für den Neubau eines Opernhauses aus. 

1959 : Alvar Aalto gewinnt den Wettbewerb mit großem Abstand. 

1964-1976 : Alvar Aalto konzipiert seine Idee der Humanen Architektur im Entwurf bis ins kleinste Detail und entwickelt sie in mehreren Planungen und Überarbeitungen fort. 

1976 : Alvar Aalto stirbt. 

1979 : Der Rat der Stadt Essen beschließt, das Theater nach den Plänen von Alvar Aalto zu errichten. 

1981 : Die Gemeinnützige Theater-Baugesellschaft Essen mbH wird beauftragt, den Entwurf von Alvar Aalto unter künstlerischer Beratung der Witwe Elissa Aalto zu realisieren.
 
1983 : Am 15. November erfolgt der erste Spatenstich. 

1985 : Am 15. August wird das Richtfest im bereits fertiggestellten Theatersaal gefeiert. 

1988 : Am 15. September nehmen 80.000 Menschen am "Tag der offenen Tür" die Gelegenheit wahr, das Theater kennenzulernen. Am 25. September wird es mit Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg feierlich eröffnet.