Essen.Musik

Farbpalette des Logos Essen.Musik
theatralisch 5

Verklärte Nacht 2005

Ballett VERKLÄRTE NACHT/WIE IHR'S WOLLT, 2005, Musik: Arnold Schönberg/Richard Wagner, Choreografie: Ralf Dörnen/Robert Noth

La vie en rose 2010

Ballett LA VIE EN ROSE, 2010, Musik: John Adams/französische Chansons, Choreographie: Ben van Cauwenbergh

Zwischen Klassik und Moderne

Einen wichtigen und eigenständigen Bereich am Aalto-Theater bildet der Tanz. Seit vielen Jahren erfreut sich die Ballett-Compagnie eines großen Zuspruchs seitens des Publikums. Von 1981 an bestimmte HEIDRUN SCHWAARZ als Ballettdirektorin und -intendantin die künstlerische Ausrichtung des Essener Ensembles. Sie holte Choreographen von Weltruf wie Hans van Manen nach Essen und zeigte legendäre Choreographien von Kurt Jooss. 1995 folgte als künstlerischer Direktor der international renommierte Tanzpädagoge MARTIN PUTTKE. Seine Compagnie bot eine Synthese aus klassischem Tanz und zeitgenössischer Darstellung und belegte regelmäßig Spitzenplätze bei Kritikerumfragen. Ab der Saison 2008/09 begann mit dem international erfolgreichen Ballettdirektor BEN VAN CAUWENBERGH eine neue Ära. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Entwicklung von Tanzprojekten für Kinder und Jugendliche.

Deutscher Tanzpreis und Kurt-Jooss-Preis

Seit 1983 wird in Essen alljährlich der DEUTSCHE TANZPREIS des Deutschen Berufsverbands für Tanzpädagogik verliehen. Er ist der renommierteste Preis für künstlerischen Tanz in Deutschland. Bis 1995 fanden die Preisverleihungen im Saalbau und im Grillo-Theater statt, seit 1996 bietet das Aalto-Theater den festlichen Rahmen. Preisträger waren u.a. Pina Bausch, Hans Werner Henze, Susanne Linke und John Neumeier. 2001 wurde anlässlich des 100. Geburtstags von Kurt Jooss, des Gründers des Folkwang Tanzstudios, die Verleihung eines nach ihm benannten Tanzpreises für junge Choreographen ins Leben gerufen, der KURT- JOOSS-PREIS. Er wird alle drei Jahre vergeben.