essen.de > Leben in Essen > Aktuelles Thema

Fast wie im Märchen - Das Parkleuchten

Das Parkleuchten im Grugapark.
Foto: Eckhard Spengler
Das Parkleuchten im Grugapark.
Foto: Dr. Martin Gülpen
Das Parkleuchten im Grugapark
Foto: Jens-Ole Wilberg

Funkelndes Leuchten im Grugapark

Der Grugapark verwandelt sich ab dem 3. Februar allabendlich zu einem einzigen großen Lichtszenario. Es folgen fünf Wochen Lichtkunst pur.

Öffnungszeiten und Eintritt:

Parkleuchten: 3.2.-12.3.2017

Die abendliche Illumination wird jeweils zum Einbruch der Dunkelheit eingeschaltet. Ausgeschaltet wird sie montags bis donnerstags und sonntags um 21 Uhr, freitags und samstags um 22 Uhr. Einlass-Ende ist jeweils eine Stunde vor Ende der täglichen Beleuchtungs-Kunstaktion.

Sondereintritt ab 16 Uhr: Erwachsene: 5,- Euro, samstags 6,- Euro wegen des Zusatzprogramms; Kinder (6-15 Jahre) 2,- Euro; freier Eintritt mit Grugapark-Jahreskarte. Diese Regelung gilt auch für die Jogger und Walker.

Am Rosenmontag öffnet der Grugapark erst um 16 Uhr zum Parkleuchten!

Jeweils am Samstag wird es eine Kleinkunst-Vorführung geben.

Mehr Infos: www.world-of-lights.eu oder Grugapark Essen, Telefon 0201 8883106, www.grugapark.de

Fünf Wochen lang jeden Abend Illumination

Der Grugapark ist im Lichterrausch: Vom 3. Februar bis 12. März leuchtet Essens grüne Lunge prachtvoll. Tausende Lichter und farbenfrohe Projektionen verwandeln Bäume, Sträucher und Wege zu einem faszinierenden Szenario. Ein spektakulärer Newcomer der Illumination ist der "Würfel-Walzer" in der Dahlienarena.

Jeden Tag ab Einbruch der Dunkelheit beginnt das große Leuchten: Helle Ornamente verzieren Baumkronen. Mannshohe Blumen scheinen am Wegesrand. Zahlreiche Lichtobjekte machen den Park zur strahlend schönen Open-Air-Kunstgalerie.

Im historischen Grugaturm tummeln sich Licht-Strichmännchen. Überall im Park gibt es in der Dunkelheit viel (Er)leuchtendes zu entdecken – hier mehrere Meter hohe Riesenlaternen, dort Lichtobst, das scheinbar in der Luft hängt. „Das Spiel mit dem Licht bringt immer wieder neue Überraschungen mit sich“, sagt Wolfgang Flammersfeld. Bereits zum achten Mal führt er gemeinsam mit Reinhard Hartleif (world of lights) bei der Illumination im Grugapark Regie.

Physikalische Phänomene werden ausgereizt, so dass die Besucher über bunte Schatten, Schwarzlicht-Harfen und einen XXL-Lichtventilator staunen können. 36 große Würfel in der Dahlienarena haben ihre eigene Lichtchoreografie bekommen und wechseln beschwingt zu Walzermusik ihre Farben. Angestrahlte Silhouetten, dreidimensional leuchtende Formen und spannende Videoinstallationen setzen die Parklandschaft eindrucksvoll in Szene. Gigantisch und besonders beeindruckend ist die Videoprojektion auf einer 120 Quadratmeter großen Wasserfontäne. Hier kommen dreidimensionale Effekte auf eine außergewöhnliche Art zur Geltung.

Samstags präsentieren sich zudem verschiedene Künstler. Eingebettet in das Lichtspektakel sind sie die Zugabe für alle Wochenendbesucher. Täglich bis einschließlich zum 12. März gehen Abend für Abend die funkelnden Lichter im Park an.

EINIGE DER NEUIGKEITEN SIND Riesenlaternen, Schwarzlicht-Harfen, Lichtobst an Stangen, XXL-Lichtventilator, "Größer als, kleiner als" mit Videoprojektion, Würfel-Walzer.