essen.de > Leben in Essen > Familien

Hilfe bei Problemen Jugendliche von 12 bis 18 Jahre

Für Eltern von Kindern ab 12 Jahre, Jugendliche und junge Erwachsene

Kinder- und Jugendnotruf

Für Kinder und Jugendliche, die in Essen in Not geraten, gibt es eine Telefonnummer, unter der sie rund um die Uhr Rat, Hilfe und Schutz bekommen können. 26 50 50 lautet die hilfreiche Nummer. Auch Eltern und Angehörige, die unmittelbar Rat und Hilfe benötigen, können dort jederzeit anrufen. Jugendamt und Diakoniewerk Essen teilen sich den Dienst am Telefon; während der Notruf tagsüber vom Jugendamt entgegen genommen wird, landen Anrufer außerhalb der Bürozeiten beim Diakoniewerk Essen.

Ungewollt schwanger?

Was die eine Frau sich sehnlich wünscht, kann für eine andere unerwartet, ja, auch unerwünscht kommen: eine Schwangerschaft.  So individuell wie die Lebenssituationen der Schwangeren sind, so unterschiedlich können auch die  Lösungen sein, die jede Frau für sich finden muss. Rat und Hilfe bieten die Essener Beratungsstellen für Schwangerschaftskonflikte.
Mehr zu den Beratungsstellen für Schwangerschaftskonflikte ...

Stadtteilservice Essen

Die Anforderungen des Alltags wachsen Ihnen über den Kopf? Entlastung bringt der Besuchs- und Begleitdienst "Stadtteilservice Essen". Der Service richtet sich an hilfebedürftige Einelternfamilien und andere Familien mit Kindern. Er kann kostenfrei in Anspruch genommen werden. Weitere Infos finden Sie auf dem nebenstehenden Flyer, den Sie als PDF herunterladen können.

Sorgenkinder

Wer wünscht sich nicht ein gesundes, unproblematisches, intelligentes, immer freundliches, folgsames und doch durchsetzungsstarkes Kind. Wohl kaum ein Kind wird alle wünschenswerten Eigenschaften gleichzeitig aufweisen, genauso wenig wie dies bei Erwachsenen der Fall ist. Wenn Sie sich um die Entwicklung Ihres Kindes sorgen, gibt es in Essen Institutionen, die Ihnen Rat und Hilfe anbieten. 
Mehr zu Hilfen bei Entwicklungsproblemen und Erziehungsfragen ...

Trennung der Eltern

 Mit einer Trennung ergeben sich für alle Mitglieder Ihrer Familie - besonders aber für die Kinder - einschneidende Veränderungen.
Die wichtigste Hilfe, die Sie Ihrem Kind jetzt geben können, besteht darin, dass Sie als Vater und Mutter weiterhin für Ihr Kind da sind. Da im Trennungs- und Scheidungsfall die Gefühle aller Familienmitglieder häufig "Achterbahn fahren", können die Interessen der Kinder leicht aus dem Blick geraten. Für den Fall, dass Sie als Eltern oder Angehörige Unterstützung benötigen, gibt es´in Essen Institutionen, die kompetent weiterhelfen.
Mehr zu den Beratungsangeboten bei Trennung und Scheidung

Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern

Insbesondere kleine Kinder sind auf die richtige Versorgung, Geborgenheit und Anregung durch ihre Eltern oder Erziehungsperson angewiesen. Eltern und andere Erziehende, die diese Grundbedürfnisse nicht erfüllen, schädigen die Entwicklung ihres Kindes. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie die Betreuung, Versorgung und den Schutz Ihrer Kinder nicht gewährleisten können oder in Ihrem Umfeld Kinder kennen, die unter Vernachlässigung oder Misshandlung leiden, hilft Ihnen das Jugendamt mit Rat und Tat. Dabei steht das Wohl des Kindes an erster Stelle. Die Beratung ist kostenlos und streng vertraulich. Sie unterliegt dem Datenschutz.
Mehr zu Hilfen der Sozialen Dienste des Jugendamtes ...

Schulprobleme

Auch wenn viele Kinder dem Start ins Schulleben entgegen fiebern, ist die kommende Zeit nicht immer ungetrübt. Inhaltliche Über- oder Unterforderung, Probleme mit Lehrern oder Mitschülerinnen und Mitschülern, Gruppendruck und andere Schwierigkeiten können dazu führen, dass "Schule" zum  Reizthema gerät. Wenn das Schulleben für Ihr Kind zur Belastung wird, sollten Sie das nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern Fragen und Konflikte in der Schule ansprechen. Für weitergehende Problemstellungen gibt es die Schulberatungsstelle. Sie berät Lehrer und Eltern beispielsweise zur Schullaufbahn Ihres Kindes, erarbeitet gemeinsam mit ihnen Förderpläne und erstellt auf Wunsch der Eltern schulpsychologische Gutachten.
Mehr zu den Angeboten der Schulberatung ...

Arbeitslos und ohne Ausbildung

Sie oder Ihr Kind sind arbeitslos oder noch auf der Suche nach einer passenden Ausbildung? In Essen gibt es zahlreiche Beratungsstellen, die Ihnen und Ihrem Sprössling bei der Berufsorientierung weiterhelfen können.
Mehr über Hilfs- und Beratungsangebote finden Sie auf den folgenden Seiten ...

Essstörungen

Vor allem bei Mädchen und jungen Frauen führen seelische Belastungen mitunter zu einem gestörten Essverhalten, das ernsthafte Gesundheitsschäden verursachen kann. Ganz gleich, ob es sich um Magersucht, Bulimie oder Esssucht handelt, in jedem Fall brauchen die Betroffenen professionelle Hilfe, um Langzeitschäden vorzubeugen.
Mehr zu den Hilfsangeboten ...

Liebe und Sexualität

Wolke sieben oder Tal der Tränen - sehr unterschiedlich sind die ersten Erfahrungen mit Liebe und Sexualität. Gegen Herzklopfen, Aufregung und Kummer ist zwar noch kein Kraut gewachsen; es gibt aber zahlreiche Infos und Tipps, die dabei helfen, mit der "schönsten Sache der Welt" besser zurecht zu kommen.
Mehr zu Liebe und Sexualität ...

Mit dem Gesetz im Konflikt

Mit zunehmendem Alter erhalten Jugendliche mehr Rechte; sie müssen aber auch mit den erweiterten Freiheiten umgehen und verstärkt Verantwortung für ihr Handeln übernehmen. Weil dies nicht immer einfach ist, kann es vorkommen, dass Jugendliche mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Dann unterstützt die Jugendgerichtshilfe das Gericht in seinem Bemühen, eine Entscheidung zu treffen, die der persönlichen Entwicklung des betroffenen Jugendlichen gerecht wird und bietet den Jugendlichen Beratung und Hilfe an.
Mehr zur Jugendgerichtshilfe ...

Drogen- und Alkoholmissbrauch

Alkohol und Zigaretten, Tabletten und Drogen - ganz gleich, ob legal oder illegal - können süchtig machen. Bei einigen Mitteln passiert dies schneller, bei anderen dauert es eine Weile. Der Missbrauch von Drogen ist nicht nur mit erheblichen Gesundheitgefahren verbunden, sondern kann auch ins soziale Abseits führen. Über die Gefahren und Wirkungsweisen von Drogen, sowie Hilfsangebote für Betroffene und ihre Angehörigen informieren die Essener Beratungsstellen.
Mehr zu den Angeboten der Drogenberatungsstellen ...

Häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt liegt immer dann vor, wenn es in einer häuslichen Gemeinschaft zur Gewaltausübung kommt. Dabei ist es gleich, ob die Gemeinschaft noch besteht, gerade aufgelöst wurde oder seit einiger Zeit aufgelöst ist. Auch wird häusliche Gewalt angenommen, wenn in einer intimen Beziehung, ohne dass es eine gemeinsame Wohnung gibt, Gewalt ausgeübt wird. Unter den Begriff Gewaltanwendung fallen beispielsweise Schlagen, Treten, Würgen, Beschimpfungen und Erniedrigen, Bedrohen sowie der Zwang zu sexuellen Handlungen.
Mehr zum Thema häusliche Gewalt und den Schutzmöglichkeiten ...

Kontaktinfo

Kontakt

Stab AL

Telefon
+49 201 88 51001
Telefax
+49 201 88 51101

weitere Informationen (Sprechzeiten, Anschrift, Dienstleistungen...)