essen.de > Leben in Essen > Flüchtlinge

Ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge

In der Stadt Essen gibt es ein breit aufgestelltes ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge. Viele Bürgerinnen und Bürger gestalten Deutschunterricht, helfen in der Kinderbetreuung und bieten vielfältige Freizeit- und Sportaktivitäten an.

Die dadurch entstandenen Hilfestrukturen:

Runde Tische

Die sogenannten Runden Tische, bestehend aus Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt, engagieren sich größtenteils unterkunftsbezogen und stadtteilorientiert. Sie haben Netzwerke mit Kirchen, Vereinen und Einrichtungen vor Ort geschaffen, welche eine ausgeprägte und wertvolle Unterstützung unserer Neubürger ermöglichen.
Kontaktdaten der Runden Tische (pdf, 74 kB)

Service Point des Diakoniewerkes Essen und des Caritasverbandes Essen

Zusätzlich gibt es einen Service Point des Diakoniewerkes Essen und des Caritasverbandes Essen zur Koordination des Ehrenamtes in der Flüchtlingshilfe.
Hier erhalten Sie generelle Informationen über die ehrenamtlichen Strukturen mit Flüchtlingsbezug, können an Fortbildungen oder Veranstaltungen zur Supervision und zum Austausch mit anderen engagierten Bürgerinnen und Bürgern teilnehmen, oder sich bezüglich Ihres persönlichen Wunsches der aktiven Unterstützung beraten lassen.
Zum Service Point zur Koordination von Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe

Stadtweiter Runder Tisch

Ein übergeordnetes Gremium stellt der Stadtweite Runde Tisch dar, welcher vom Sozialdezernenten Peter Renzel initiiert und von Vertretern des Geschäftsbereichsbüros, sowie von Führungskräften des Amtes für Soziales und Wohnen geleitet wird.
Hier sitzen nicht nur Vertreter der einzelnen Runden Tische, sondern auch Vertreter der betreuenden Wohlfahrtsverbände des Diakoniewerk Essen, des Caritasverband Essen, des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und des Unternehmens European Homecare an einem Tisch.
So gelangen aktuelle Informationen der Stadt mit Flüchtlingsbezug an die entscheidenden Stellen und ein regelmäßiger Austausch über Erfahrungen ist gewährleistet.

Charta zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Flüchtlingshilfe

Der Stadtweite Runde Tisch Flüchtlinge hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Essen und den Trägern der Essener Gemeinschaftseinrichtungen für Asylbewerber Caritasverband für die Stadt Essen, Diakoniewerk Essen und European Homecare GmbH die "Charta zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Flüchtlingshilfe" verabschiedet.

Die Charta ist eine Selbstverpflichtung für alle Bürgerinnen und Bürger sowie für die beteiligten Träger zur vertrauensvollen Kooperation und gemeinsamen Arbeit mit und für die Flüchtlinge. Jede Bürgerin, jeder Bürger, die bzw. der sich ehrenamtlich in den Gemeinschaftseinrichtungen engagieren möchte, ist zur Unterschrift der Charta verpflichtet.

Charta - Ehrenamtliche Mitarbeit in der Flüchtlingshilfe (pdf, 68 kB)

Weitere Informationen

  • Infotelefon: 0201 / 88-55555 (montags bis donnerstags von 8.30 bis 15 Uhr, freitags von 8.30 bis 13 Uhr)