Copyright: UNHCR / Gordon Welters

Flüchtlinge in Essen

Insgesamt leben derzeit etwa 20.000 Flüchtlinge im Essener Stadtgebiet, die beispielsweise auch durch Familienzuzüge oder Umzüge aus anderen Städten oder Bundesländern hierher gekommen sind.

Wie erfolgt die Unterbringung der Menschen, die nun in unserer Stadt sind? Welche Bildungsangebote gibt es für Flüchtlinge? Wie schaffen wir die Integration? Antworten auf diese Fragen und weitere Informationen finden Sie auf diesen Seiten.

Aktuelle Meldungen

  • Integrationskonferenzen starten in Essen
    Um die Integration der neuen Nachbarn in den Stadtteilen zu fördern, hat die Stadt ein Integrationskonzept auf die Beine gestellt, das auf die Stärkung der Quartiere in den Stadtteilen setzt. Das Jugendamt der Stadt Essen veranstaltet in jedem Stadtbezirk eine Konferenz. Essen-Katernberg macht den Anfang am Montag, 16. Oktober.
    Zur Pressemeldung
    Weitere Informationen und Termine
  • Aktuelle Belegung:
    Mit Stand 18.10.2017 sind insgesamt 1366 Flüchtlinge in den städtischen Unterkünften untergebracht.
    • Die Einrichtungen Karolinger Str. 93 und Lüschershofstr. 71 wurden am 28.09.2017 geschlossen.
  • Orte der Begegnung
    In Kooperation von Servicepoint Koordination Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe, der Ehrenamtagentur, des ISSAB und der Stadt Essen ist eine Zusammenstellung von Orten und Projekten entstanden, die es Menschen ermöglichen sich zu begegnen und miteinander in Kontakt zu kommen.

Infotelefon

Sie haben noch Fragen oder Anregungen zur Situation von Flüchtlingen in Essen?
Sie können uns eine E-Mail schreiben oder auch anrufen: