essen.de > Leben in Essen > Flüchtlinge

Integration Point

Zentrale Anlaufstelle

Der Integration Point Essen (IP) ist die zentrale Anlaufstelle für Asylbewerber/innen und geflüchtete Menschen mit einer hohen Bleibewahrscheinlichkeit und guten Integrationsaussichten. Sie werden im IP von Integrations- und Vermittlungsfachkräften von Arbeitsagentur und Stadt Essen beraten und betreut.

Die Agentur für Arbeit steuert ihr Know-how zu den Themen Integration in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt sowie Förderung und Qualifizierung der geflüchteten Menschen bei. Die Kommune bringt die Kompetenzen von JobCenter, Ausländerbehörde, von Sozial- und Jugendamt in die Kooperation ein.

Das gemeinsame Ziel aller Akteure ist die schnelle Eingliederung der Asylsuchenden in den deutschen Arbeits- und Ausbildungsmarkt.

Aktive Starthilfe

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Integration Points

Im benachbarten Neukundenbereich des JobCenters Essen erfolgt die Bearbeitung von evtl. Erstanträgen auf Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB II.

Kurze Wege - schnelle Absprachen - gute Orientierung

Der Integration Point bündelt die Kompetenzen der verschiedenen Partner an einem Ort unter einem Dach. Als zentraler Ort bietet er den Flüchtlingen, die mit dem Behörden- und Sozialsystem in Deutschland nicht vertraut sind, Orientierung. Sie erhalten eine Anlaufstelle mit Wiedererkennungswert und kurzen Wegen, in der sie eine abgestimmte Beratung und Unterstützung durch Fachkräfte erhalten.

Wo finden Sie den Integration Point?

im Gebäude der Agentur für Arbeit Essen,
Berliner Platz 10, 45127 Essen, in der 1. Etage.

Hinweis: Die Anmeldung erfolgt über den Empfang der Arbeitsagentur und für Neukunden im SGB II in der Eingangszone des JobCenters im Erdgeschoss.

Kontaktaufnahme

für Arbeitgeber

Tel.: 0800 4 5555 20

Email: Essen.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de

Tel.: 0201 / 88 56 777

Email: jobservice@jobcenter.essen.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag: 08:00 – 15:30 Uhr

Mittwoch, Freitag: 08:00 – 12:30 Uhr

Termine finden nur nach vorheriger Absprache statt!

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Straßenbahn Linie 101, 103, 105, 106 oder 109 sowie U 11, U17 oder U18 bis Berliner Platz; Buslinie 145, 166 oder SB 16

Barrierefreier Zugang über den Eingang Mittelstraße