Planung

Ausbauplan des Bauabschnitts

Bauarbeiten

Abriss von Schwergewichtsmauern

1. Bauabschnitt: Sportanlage im Krupp-Park

Als Voraussetzung für den geplanten Ausbau der Ersatzsportanlage im Krupp-Park Süd wird derzeit an der Baureifmachung der Flächen im Bereich der Sportanlage und des Umfelds einschließlich der notwendigen Zufahrtsbereiche gearbeitet.

Bei der Baureifmachung werden die Eckpunkte der Gestaltung aus dem Krupp-Park Nord von Kipar Landschaftsarchitekten in extensiver Form fortgeführt, dementsprechend ist die Sportanlage zwischen leicht modellierten Hügeln eingefügt. Aus altlastentechnischen Gründen muss der Krupp-Park Süd zum Untergrund abgedichtet und entwässert werden; auf die hierzu verwendete Abdichtung ist eine bis zu 1,5 m hohe Schicht kulturfähigen Bodens aufzutragen, um langfristig auf der gesamten Fläche das Wachstum standortgerechter Bäume (Wald) sicherstellen zu können.

Die Zuwegung zur Sportanlage wird barrierefrei gestaltet. Die hohen Stützwände zum südlich angrenzenden Parkplatz werden abgebrochen und das Gelände angeböscht. Hierdurch kann der künftige Unterhaltungs- und Sicherungsaufwand erheblich reduziert werden.

Parkanlage

Die an der Sportanlage unmittelbar angrenzenden Flächen (Umfeld und Erschließung) sind gleichzeitig Teil des künftigen Parkes.Die Realisierung erfolgt zeitlich und bautechnisch verzahnt mit dem Ausbau der Sportanlage sowie der Sanierung und Verdämmung des Sälzerbachkanals. Zunächst wird der Untergrund der Sportanlage und das unmittelbare Umfeld der Sportanlage hergestellt - ausgehend von der Baustellenzufahrt am Berthold-Beitz-Boulevard. Hieran schließt der Abriss der Stützwände, der Aufbruch der Bodenplatten und der Bau der Zugangsbereiche zur Haedenkampstraße sowie zur Kreuzung Frohnhauser Straße / Berthold-Beitz-Boulevard an.

Die Entwässerung des abgedichteten Erdbauwerks erfolgt über ein Grabensystem und Wasserrückhaltung in nördlicher Richtung. Durch einen bereits vorhandenen Düker unterhalb der Altendorfer Straße und einen Graben entlang des Berthold-Beitz-Boulevards wird das anfallende Oberflächenwasser dem See im Krupp-Park Nord und von dort über einen Überlauf dem Sälzerbach und Emschersystem zugeführt.

Kontaktinfo