Grüne Stadt Essen

Wohn- und Lebensqualität

Einer der wichtigsten Faktoren für die Lebensqualität einer Stadt ist "Grün", das sowohl mit dem Wohnumfeld der Bevölkerung eng verknüpft sein muss, als auch in zentrumsnahen Bereichen gestalterische und stadtökologische Funktionen erfüllt. Essen bietet als drittgrünste Stadt Deutschlands nicht nur wohnumfeldnahes Erholungsgrün in der Stadt, sondern auch ausgedehnte stadtnahe Erholungsgebiete für seine Bevölkerung.

Dies sind nicht nur mehr als 700 Grünanlagen, sondern auch über 400 Spielplätze und mehrere große repräsentative Parks in den Stadtteilen. Der Grugapark bietet als "grünes Flaggschiff" Angebote auf Gartenschau-Niveau.

1750 ha Wald, der als naturnaher Erholungswald bewirtschaftet wird und nach dem ökologischen FSC-Standard zertifiziert ist, schafft eine weitere Grundlage für Naturräume in der Stadt und in unmittelbarer Umgebung. Auch ein ausgedehntes Naturschutzgebiet von europäischem Rang hat die Großstadt Essen zu bieten. Mit der Heisinger Ruhraue verfügt sie über ein Rückzugsgebiet für seltene Tier- und Pflanzenarten auf einer Fläche von 150 ha.

Wohnen im Grünen

Lagequalität durch grünes Wohnumfeld

Maßnahmen und Projekte zur Verbesserung des Wohnumfeldes in öffentlichen und privaten Bereichen:

Aktuelle Projekte der Stadt Essen

Engagement von Essener Bürgern

Freizeit im Grünen

Freizeitangebote an der frischen Luft

Essen bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten im Grünen. Hier eine Auswahl:

Radfahren Wandern Segeln Spielen Grillen Reiten Sonnen Hunde ausführen Angeln Naturerlebnis Sport Fitness

Essens grüne Seiten

Die beliebtesten Orte

In der Reihenfolge der Besucherzahlen von beliebten Orten im Grünen:

Baldeneysee Grugapark Schlosspark Borbeck Brehminsel Stadtgarten Kaiser-Wilhelm-Park Volksgarten Kray Siepental Haumannplatz Hallopark