Niederfeldseee

Bauentwicklung in Bildern

Zunächst gilt es, den Boden in großen Mengen abzufahren.
Mit dem Aushub folgt die Abdichtung, hier die einzelnen Dichtungslagen.
Die Dichtungsbahnen werden in 5 Meter breiten Rollen verarbeitet
Foto: Die Bauarbeiten werden regelmäßig vermessungstechnisch überprüft.
Die Bauarbeiten werden regelmäßig vermessungstechnisch überprüft.
Bagger bei der Abdeckung der Bentonitmatten mit Sand und Kies.
Schotterschüttungen schützen die ufernahen Dichtungsbahnen
Erste Tiefwasserzone mit 5 Metern Tiefe fast komplett ausgehoben.
Grundwasser sowie Regenwasser müssen noch abgepumpt werden.
Beginn der Bohrarbeiten für die Brückenfundamente.
Stahlkörbe für die Bewehrung der Pfahlgründungen.
See und Neubau des Uferviertels laufen parallel bis zur Fertigstellung.
Erste Tiefwasserzone im nördlichen Seeabschnitt erkennbar.
Teilbefüllung der ersten Tiefwasserzone in Arbeit
Starke Niederschläge unterbrechen die Bauarbeiten und füllen den See.
Beginn des Aushubs der Tiefwasserzone im nördlichen Seeabschnitt.
Östliche Bohrpfahlgründung bei einer Belastungsprüfung
Der Bodenabtrag am Brückenstandort gibt Blick auf den nördlichen See frei.
Mittlere Tiefwasserzone mit Entlastungs-schacht für drückendes Grundwasser.
Die ersten Meter der Uferkante mit dem so genannten "Z-Stein".
Abdichtungsarbeiten im nördlichen Teil des Niederfeldsees.
Foto: Bombenblindgänger
Geborgener Bombenblindgänger, entschärft am 25.10.2012
Der abgetragene Mutterboden wird vor Wiederverwendung gesiebt.
Schüttung des Hilfsdamms auf den zuvor abgedichteten Seeboden.
Letzte Arbeiten am nördlichen Seeufer, hier die Abdeckung mit Schotter.
Überlauf des Sees über Betonkaskaden zum tiefliegenden Sälzerbach
Foto: Der See zum Ende der Tiefbauarbeiten; Seefüllung erfolgte überwiegend durch Regen! Wasserstand bei etwa 2,30 m über Tiefwasserzonen.
Der See zum Ende der Tiefbauarbeiten; Seefüllung überwiegend durch Regen!
Winterimpressionen; Baustillstand wegen geschlossener Schneedecke.
Überdeckung des Lehms mit Oberboden für die späteren Rasen- und Pflanzflächen.
Einbau des Schotterunterbaus für die geplanten Wegeflächen.
Weiterer Anstieg des Seespiegels bis zur Schotterpacklage der Ufersicherung.
Foto: Einbau von Rollrasen in den Böschungsbereichen
Einbau von Rollrasen in den Böschungsbereichen
Foto: Verfüllung der Entlastungsschächte auf dem Seegrund mittels Betonbombe.
Verfüllung der Entlastungsschächte auf dem Seegrund.
Foto: Baubeginn der Sitzmauer an der unteren Promenade
Baubeginn der Sitzmauer an der unteren Promenade.
Foto: Stufenanlage am Niederfeldsee im Bau
Erste Stufenanlage am Niederfeldsee fast fertigestellt.
Foto: Stahlbau der Brücke in der Fertigung
Stahlbrücke noch in der Vorfertigung.
Foto: See mit gepflasteter Promenade im Bau
Bau der gepflasterten Promenade weit fortgeschritten.
Montage des Mittelportals mit einem langen Kranausleger.
Erste Brückenhälfte an der Kette und bei der Befestigung ans Mittelportal.
Zweite Brückenhälfte beim Einheben am späten Abend.
Vegetationsmatten sorgen für eine schnelle Uferbegrünung
Foto: Abtrag des Hilfsdamms Niederfeldsee
Der Abtrag des Hilfsdamm schafft eine zusammenhängende Seefläche.
Der Niederfeldsee als Blickfang am Radweg Rheinische Bahn
Der Grünzug Im Klipp verbindet den Niederfeldsee mit der Hüttmannstraße
Als letzte Anbindung wurde die Grünfläche zum Holtener Weg fertig.
Aussichtsbalkone an der ehemaligen Rheinischen Bahn im Bau.
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK