essen.de > Leben in Essen > Leben im Grünen

Grünes Engagement

Wohnumfeldverbesserung

Neu gestalteter Platz mit Brunnen in Essen-Stoppenberg (Engagement der Fa. Stiftsquelle, Essen)

Essener Bürger, Unternehmen und Stiftungen

Bürger:

Bürger in Essen engagieren sich für ihr Grün in vielfältiger Weise. So gibt es über 1.000 Patenschaften für Baumbeete, welche von den Anwohnern gestaltet und gepflegt werden.

Spielplatzpaten kümmern sich um Probleme und Aktivitäten auf mehr als 200 Essener Spielplätzen.

Oft kann auch der Wunsch nach einer Baumpflanzung durch Spenden und tatkräftige Mithilfe entsprochen werden. Daneben verzeichnet Essen auch einige Waldpatenschaften. Besonders hervorzuheben ist dabei der Förderverein Heissiwald.

Stadtteil-Bürgerschaften:

In vielen Essener Stadtteilen haben sich Bürgerschaften entwickelt, die sich um lokale Probleme und Lösungen kümmern. Oft übernehmen sie Engagement für die Gestaltung von Grün im öffentlichen Raum.

Unternehmen:

Essener Unternehmen und Betriebe bringen sich oft in die Gestaltung des Wohnumfeldes ein. Eine Vielzahl von kleinen und größeren Projekten konnte bisher umgesetzt werden oder ist in Planung, teils als eigenständige Maßnahmen oder in Kombination von Projekten mit weiteren privaten und öffentlichen Mitteln.

Stiftungen:

In Essen sind eine Vielzahl von Stiftungen engangiert, die sich um verschiedenste Themen kümmern. Hier eine Auswahl von Stiftungen mit dem Schwerpunkt auf "Grün" (Umwelt, Naturschutz oder Verbesserung des Wohnumfeldes):

Private Stiftungen:

• van Eupen Stiftung

Von der Stadt Essen verwaltete Stiftungen:

• Stiftung zur Verschönerung der Stadt Essen

• Mitwelt-Stiftung Essen

• Bernhardt-und-Margarete-Achtermann-Stiftung

.