essen.de > Leben in Essen > Mein Baum für Essen

Mein Baum für Essen

Eine Vielzahl von Essener Parkanlagen wurde stark geschädtigt!

Der Kaiser-Wilhelm-Park hat starke Schäden davongetragen.

Der "grüne Wiederaufbau" von Parkanlagen

Erste Konzepte

Die Grünflächen, insbesondere der Baumbestand, leisten unverzichtbare Beiträge zur Frischluftversorgung der Stadt, zum Klimaausgleich und zur Niederschlagsrückhaltung. Zurzeit werden mit Unterstützung Essener Landschaftsarchitekten für die am stärksten durch ELA betroffenen Grünflächen Konzepte für Nachpflanzungen entwickelt. Im Hinblick auf Klimaveränderungen werden dabei Baumarten gewählt, die auch unter veränderten Bedingungen diese Funktionen für die Stadtteile und Straßenräume erbringen können. In die Konzepte werden auch Maßnahmen zur verstärkten Aufnahme und Rückhaltung von Starkregen eingearbeitet.

Besonders von "Ela" betroffene Parkanlagen

In der nachfolgenden Tabelle sind Parkanlagen aufgelistet, die durch den Sturm "Ela" besonders stark betroffen wurden. Erste Konzepte werden entwickelt und Interessierten vor Ort vorgestellt.

Erste Übersicht (wird fortgeschrieben)

Altenessen
Kaiser-Wilhelm-Park
Böhmerheide
Borbeck
Schlosspark
Frohnhausen
Gervinuspark
Kray
Volksgarten
Südpark
Kupferdreh
Benderpark
Nordviertel
Am Freistein
Nordpark
Segerothpark
Rüttenscheid
Haumannplatz
Steele
Ruhrpromenade
Plesserpark
Stoppenberg
Hallopark
Südviertel
Stadtgarten
Vogelheim
Lichtenholz
Werden
Kellerbergwald