Was wir für Sie tun können:

Wir informieren Sie über die jeweilige planungsrechtliche Situation eines Grundstückes in Essen. Auch beraten wir Sie gern zu den städtebaulichen- und architektonischen Aspekten eines Bauvorhabens.
Auskünfte zum Planungsrecht werden nicht telefonisch erteilt.

Die Beratung in Fragen des zivilen Baurechts ( beispielweise dem Nachbarrecht ) ist gesetzlich den rechtsberatenden Berufen, z.B. Rechtsanwälten, vorbehalten.

Auskünfte über den Immobilien- und Grundstücksmarkt erhalten Sie beim Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Essen sowie bei Maklern und Bauträgergesellschaften.
Über den Verkauf städtischer Grundstücke informieren Sie die Mitarbeiter des Amtes für Stadterneuerung und Bodenmanagement.
Zu Einzelfragen des Bauordnungsrechts dürfen wir Sie an die Kolleginnen und Kollegen der Bauaufsicht verweisen.

Was Sie das kostet und warum:

Die Auskünfte zum Planungsrecht sind gebührenpflichtig (§ 7 Gebührengesetz für NRW).
Für die städtebauliche- und architektonische Beratung erheben wir keine Gebühren, sondern verstehen dies als einen Dienst, der Ihnen hilft, Ihre Anträge richtig und vollständig zu stellen und möglichst kurzfristig eine Baugenehmigung zu erlangen.
Ebenso sind mündliche Auskünfte gebührenfrei. Schriftliche Auskünfte werden je nach Bearbeitungszeit in Rechnung gestellt. Je angefangene halbe Stunde beträgt die Gebühr 40,00 .