essen.de > Leben in Essen > Planen, Bauen und Wohnen > Denkmalschutz > Stadtarchaeologie Funde 2019

Stadtarchäologie - Fund des Monats Oktober 2019

Grafik: Stadtansicht von Braun/Hogenberg von 1581

Das Bild zeigt die bekannte Stadtansicht von Braun/Hogenberg von 1581. Deutlich zu erkennen ist der Teich vor dem Steeler Tor auf der Ostseite der Stadt.

Hinweise auf die Nutzung der Berne im 10. Jahrhundert

Bei Anlegen der Baugrube für den Neubau eines Hotels an der Gildehofstraße wurden im Sommer 2019 auch wohl Überreste eines sehr alten Stauteiches angeschnitten. Entdeckt wurden unscheinbare, hochmittelalterliche Keramikreste und mittelalterliche Teichsedimente. Bereits 1997 wurden schon beim Bau eines Bankgebäudes, etwas weiter nördlich, Überreste eines Teiches angetroffen. Die damals und 2019 entdeckten ältesten Funde - darunter Gefäßfragmente Pingsdorfer Art - reichen zurück bis ins 10. Jahrhundert und machen es wahrscheinlich, dass in dieser Zeit ein Teich existiert haben kann: Eine Urkunde aus der Zeit um 1170 berichtet von mehreren Mühlen im Verlauf des heute kanalisierten Flüsschens Berne.

Auf der Westseite der heutigen Innenstadt sind, dem Verlauf der ebenfalls kanalisierten Limbecke folgend, zwischen 2006 und 2008 mehrere Ausgrabungen durchgeführt worden, die beweisen, dass dieser Bach seit dem 9. Jahrhundert zum Antrieb von Mühlen genutzt wurde.

Ähnliches ist auch für die Ostseite der Stadt anzunehmen. Jetzt lassen die Ergebnisse der Jahre 1997 und 2019 für die Westseite der Stadt und die Berne vermuten, dass auch hier seit der Karolingerzeit Stauteiche existierten und die Wasserkraft zum Mühlenbetrieb genutzt wurde. Das erscheint keineswegs abwegig, denn Mühlen gehörten zur regelhaften Ausstattung von Grundherrschaften: Schon im frühen Mittelalter erstreckte sich das Königsrecht auf die Wasserläufe und damit auf die Mühlen. Der König übertrug in Essen das Mühlenregal auf die Äbtissin des Stiftes.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK