essen.de > Leben in Essen > Planen, Bauen und Wohnen > Städtische Bauprojekte > Bürgerrathaus

Vom Konzept bis zum Einzug - wie das BürgerRatHaus entsteht

Info-Grafik Erste Bauplanung

Grafik

Info-Grafik des Gesamtprozesses vom Konzept bis zum Einzug

Info-Grafik "In 8 Schritten zum neuen BürgerRatHaus der Stadt Essen"

Was ist bisher passiert, wie geht es weiter?

Darüber informiert die Info-Grafik zum BürgerRatHaus am rechten Bildrand - momentan befindet sich das Projekt "BürgerRatHaus" im Schritt "erste Bauplanung".

In diesem Stadium werden die bisherigen Planungen zu den Raumbedarfen sowie die Ergebnisse der Bürger- und Mitarbeiterbeteiligung zusammengeführt und in Anforderungen für den Architektenwettbewerb übersetzt.

Das BürgerRatHaus ist ein Großprojekt der Essener Stadtverwaltung. Zwar ist am späteren Ort des Geschehens noch nichts zu sehen, im Hintergrund laufen allerdings schon seit Monaten die Vorbereitungen und Planungen rund um das BürgerRatHaus. Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden, bis das neue BürgerRatHaus im Jahr 2024 bezugsfertig ist?

Eine Übersicht verdeutlicht den Gesamtprozess vom Konzept bis zum Einzug.

Im Jahr 2017 ist gemeinsam mit dem auf Büro- und Arbeitsplatzkonzepte spezialisierten Dienstleister "combine Consulting" ermittelt worden, ob das Bauvorhaben machbar und wirtschaftlich ist.
Nach erfolgreicher Prüfung hat von Ende 2017 bis April 2018 eine erste Beteiligungsphase stattgefunden, in der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Essen sich zu den Raumbedarfen und der Arbeitsplatzgestaltung im neuen Rathaus einbringen konnten. Die Meinung der Bürgerinnen und Bürger wurde in dieser Phase ebenfalls erfragt.

Aus den ersten Ergebnissen des Beteiligungsprozessses werden Vorgaben erarbeitet, die mehrere Architekturbüros dann im 2018 stattfindenden Architektenwettbewerb erfüllen müssen. Dabei legt die Stadt Essen zudem großen Wert auf die städtebauliche Anbindung des Baubereichs an die Innenstadt und eine flexible Nutzungsstruktur des Gebäudes.

Anfang 2019 wird der Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs feststehen, bevor der Rat der Stadt Essen voraussichtlich im April 2019 den Bau des BürgerRatHauses beschließt.

Nach Fertigstellung der Kita am Lysegang im Jahr 2019 können die Kinder und Erzieherinnen und Erzieher aus dem Hauptbad in ihr neues, zeitgemäßes Gebäude umziehen.

Das JobCenter Essen Mitte, das im ehemaligen Gesundheitsamt an der Bernestraße untergebracht ist, wird ebenfalls dem BürgerRatHaus weichen müssen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des JobCenters Essen Mitte ziehen deshalb in einen Interimsstandort, bevor sie nach Fertigstellung des BürgerRatHauses schließlich dort einziehen können.

Erst, wenn beide Gebäude - das Hauptbad und das Verwaltunsgebäude an der Bernestraße - leer stehen, können die Abbrüche der Bauten beginnen.

Baubeginn für das BürgerRatHaus wird im Jahr 2021 sein. Dazu gehört auch die Anbindung des Stadtviertels an die Innenstadt und die Optimierung der Erreichbarkeit des BürgerRatHauses durch die Umsetzung eines Verkehrskonzepts, das alle Mobilitätsformen gleichermaßen berücksichtigt.

Die Fertigstellung und Eröffnung des BürgerRatHauses ist für das Jahr 2024 geplant.

Kontakt

Büroleiter

Symbol: E-Mail verschicken
+49 201 8888602