essen.de > Leben in Essen > Ausgehen und Einkaufen

Ausgehen und Einkaufen

Foto: Innenansicht Einkaufszentrum Limbecker Platz

Essen.Shopping.

Essen - Stadt im Wandel. Die Ruhrgebiets-Metropole verkörpert diesen Slogan wie kaum eine andere Großstadt. Essen pulsiert und erfindet sich ständig neu. Der attraktive Dreiklang aus Einkaufen, Gastronomie und Kultur lädt zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt zum Verweilen ein. Egal, ob man in Essen einkauft, über die Kettwiger Straße flaniert, einen Espresso in einem der zahlreichen Cafés und Bistros genießt oder den berühmten Domschatz besichtigen möchte: Die Essener City bietet die Möglichkeit, sich alle drei Wünsche auf einmal zu erfüllen - und das auf kurzen Wegen.

Unter der imposanten Glaskuppel der Rathaus-Galerie finden sich weitere zahlreiche Fachgeschäfte. Und am Limbecker Platz offenbart sich Essens Shopping-Erlebnis der Superlative: mit 200 Geschäften auf über 70.000 Quadratmetern eines der bundesweit größten innerstädtischen Einkaufscenter.

Doch Essen lebt nicht nur von der City. Umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten finden sich auch in den Stadtteilzentren von Borbeck, Steele, Altenessen, Holsterhausen, Rüttenscheid, Werden und Kettwig. Nicht wenige halten etwa die Rüttenscheider Straße mit ihren Boutiquen, kleinen Geschäften, Restaurants und Cafés für eine der unterhaltsamsten Flaniermeilen der Stadt.

Essen.Gastlich.

Nichts gegen Currywurst oder Pommes rot-weiß – aber es können nicht immer die alten Klischees herhalten. Fakt: In der Metropole Ruhr, in Essen hat eine Vielzahl von Kulturen ihre Heimat gefunden. 170 Nationen leben im Schmelztiegel Ruhrgebiet. Wer hier in die Töpfe guckt, erschnuppert Düfte aus aller Welt.

Mehr noch: Die kulinarische Seite der Stadt, sie lebt von der Spannweite zwischen Gourmettempel und Schnittchen, Sterneküche und Frittenbude, neuer Finesse und alten Rezepten. Essen ist Geschmackssache - und in Essen kommt jeder zum Zug, vom Feinschmecker bis zum kleinen Hunger zwischendurch. Essen macht Appetit auf mehr.

Doch Gastfreundschaft endet nicht am Suppentopf: Als Messe- und Kongress- Stadt stellt Essen seinen Gästen mehr als 9.000 Hotelbetten zur Verfügung. Und auch hier entscheidet der Geschmack, ob es das preisgünstige Fremdenzimmer sein soll, eine Pension, das ausgefallene Design-Hotel oder das Fünf-Sterne-Haus.