Freizeit im Grünen

Essen verfügt über ein dichtes Netz von Wegen über eine Länge von mehr als 500 km, das sich für Wanderungen oder auch nur Spaziergänge anbietet. Im Süden sind es eher die landschaftlich geprägten Wanderwege über Ruhrhöhen und durch Wälder, im Norden kennzeichnen Parks, Grünflächen und Industrienatur den Verlauf der Wege.

Offizielle Wanderwege werden in der Regel durch schwarz-weiße Symbole entsprechend ausgezeichnet. So sind in Essen eine Vielzahl von Haupt- Bezirks- und Ortswanderwegen zu finden. Bekannte Beispiele sind der Ruhrhöhenweg, der Bergische Weg (X29) oder der Rundwanderweg Schellenberger Wald. Die Pflege der Wegeauszeichnung übernimmt übrigens in der Regel der Sauerländische Gebirgsverein.

Auch über die Wege, die besonders bei Radfahrern beliebt sind, wie entlang der Ruhr oder über alte Bahntrassen und entlang der neu entstehenden Routen des Emschertales und seiner Nebenbäche ist das Wandern möglich, was die große Zahl von dort anzutreffenden Wanderfreunden beweist.

Weitere Informationen finden Sie nebenstehend (Freizeitkarten der Stadt Essen).