Bäder in Essen

Freizeitvergnügen in Essen

Mit acht Hallenbädern, zwei Kombibädern und drei Freibädern sowie einer Badestelle am Baldeneysee gibt es in Essen ein hervorragendes, vielfältiges und gut erreichbares Schwimmangebot, das ganzjährige Badefreuden ermöglicht.

Personal für die Freibadsaison 2020 gesucht!

Die Sport- und Bäderbetriebe Essen suchen für die Freibadsaison 2020 weiterhin noch tatkräftige und freundliche Unterstützung:
Interessierte Rettungsschwimmer*innen, die im Besitz eines Deutschen Rettungsschwimmerabzeichens (DRSA) in Silber sind, das nicht älter als zwei Jahre sein darf, erhalten nähere Informationen unter den Rufnummern 0201/88-52205 oder 0201/88-52200.

Die Arbeitszeit richtet sich nach dem Schichtbetrieb von montags bis sonntags.
Bei allen Einsätzen handelt es sich um sozialversicherungs- und steuerpflichtige Tätigkeiten, die nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst vergütet werden. 450-Euro-Jobs können nicht vergeben werden.
Interessenten, die bereit sind, im Team zu arbeiten und ein aufgeschlossenes sowie besucherorientiertes Auftreten mitbringen, erhalten nähere Informationen ab sofort unter den Rufnummern:
0201/88-52 205, 0201/88-52 234 und 0201/88-52 200.
Schülerinnen und Schüler - außer Abiturientinnen und Abiturienten - sowie Personen unter 18 Jahren können nicht eingestellt werden.

Eröffnung der Freibadsaison 2020

Am 21. Mai 2020 hat das Grugabad die neue Freibadsaison eröffnet.
Es wird fortan zu den gewohnten Zeiten öffnen:
Montag bis Freitag: von 6 bis 10 und 14 bis 20 Uhr,
Samstag, Sonntag und feiertags: von 10 bis 18 Uhr.

Ganz wichtig:
In diesem Jahr gelten für alle Badegäste die pandemiebedingten Nutzungsbeschränkungen, die im Bad an vielen Stellen aushängen. Nutzbar sind vorerst nur die obere Badeplatte und der Mutter-Kind-Spielbereich. Zudem dürfen nur maximal 1.000 Gäste das Bad zeitgleich besuchen. Da die Sport- und Bäderbetriebe Essen über kein elektronisches Reservierungs- und Einlasssystem verfügen, werden das Betreten und Verlassen im Eingangsbereich manuell erfasst, ebenso erfolgt die namentliche Erfassung aller Gäste, inklusiver der vollständigen Adresse und Telefonummer. Bitte nutzen Sie in diesem Zusammenhang das Kontaktformular (pdf, 212 kB) ReadSpeakerund nehmen die Datenschutzerklärung (pdf, 321 kB) ReadSpeaker zur Kenntnis.

Im Schwimmerbecken dürfen sich unter Einhaltung der Abstandsregeln nur 130 Personen aufhalten.

Die neuen Regeln wie das Schwimmen in Runden, insbesondere das „Überholverbot“ und das Schwimmen mit Abstand mussten von Gästen und Badpersonal erst einmal geübt werden. Aber auch hier sind die Sport- und Bäderbetriebe Essen auf Wünsche und Anregungen aus dem Kreis der Besucherinnern und Besucher eingegangen:
Um die unterschiedlichen Leistungsniveaus zu berücksichtigen, wurde eine sogenannte “Fast Lane“ eingerichtet sowie eine Erweiterung der Anzahl der Bahnen geprüft. Darüber hinaus sollen auch Wellen- und Nichtschwimmerbecken sukzessive geöffnet werden.

Trotz der eingeschränkten Nutzbarkeit des Bades gelten die gewohnten Eintrittstarife, da der Betrieb des Bades unter Berücksichtigung der Corona-Schutz-Vorschriften nur mit einem erheblichen Mehraufwand ermöglicht werden kann.

Informationen zur Nutzung des Bad und Sport Oststadt sowie zum Freibad Dellwig, das die Freibadsaison am 30.05.2020 eröffnet hat, erhalten Sie auf den jeweiligen Internetseiten dieser Bäder sowie aus unseren aktuellen Pressemitteilungen.

Der Vereinsvorstand des SV Steele 11 hat schweren Herzens entschieden, das Freibad an der Ruhr in diesem Jahr nicht zu öffnen.

Reguläre Öffnungszeiten der Essener Bäder

Was kostet ein Besuch in einem Essener Schwimmbad?

Freibäder

Kombibäder

Hallenbäder

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK