Im August 1999 wurde mit dem 1. Spatenstich an der Bezirkssportanlage "Am Hallo" der Bau des Leichtathletikstadions begonnen.
Nach zwei Jahren Bauzeit konnte das neue Leichtathletikstadion "Am Hallo" im August 2001 den Essener Sportlerinnen und Sportlern übergeben werden.
Das Stadion bietet mit sechs Rund- und acht Sprintbahnen, Anlagen für alle leichtathletischen Disziplinen in den Sektoren und einem Rasensportplatz für Fußball ein umfassendes Angebot für die Sporttreibenden.
Die Sport- und Bäderbetriebe Essen kommen mit diesem Stadion ihrem Ziel, ein funktionales Sportstättenangebot, das die Ansprüche der Sporttreibenden unserer Stadt auch für die Zukunft erfüllt, ein großes Stück näher. Zukunftsorientiert und in ihrer Funktion wohl einmalig ist eine 60 m-Sprintbahn mit Weit-, Drei- und Hochsprungmöglichkeit unter der Tribüne. Zusammen mit einer 100 m-Laufstrecke im überdachten Tribünenbereich ermöglicht sie den ganzjährigen Trainingsbetrieb. Technik und Zeitmessanlage mit Zielfotografie entsprechen dem modernsten Standard.
Die Sport- und Bäderbetriebe Essen sind stolz auf dieses Paradeobjekt, das die Nachwuchsarbeit nachhaltig fördern wird und unsere Spitzensportler wieder an die nationale Leistungsklasse heranführen soll.

Sportpark am Hallo

Stadion:
Hallostraße 50, 45141 Essen

Sporthalle:
Ernestinenstraße 57, 45141 Essen

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Stadionbereich: Herr Oliver Fernbach
Telefon: 0201 - 21 29 48

Sporthalle: Herr Jörg Eulberg
Telefon: 0201 - 21 12 78

Verkehrsanbindung ab Hauptbahnhof

Stadion:
Haltestelle: Ernestinenstraße/ Im Natt
Linie: 107/ 183

Sporthalle:
Haltestelle: Ernestinenstraße/ Schultenkamp
Linie: 107, 146/ 160

Kontaktinfo