essen.de > Leben in Essen > Stadtteile > Burgaltendorf

Torsten Verleger über Burgaltendorf

Herr Verleger, bitte sagen Sie etwas über sich:

"Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und einen Sohn. Wir wohnen im Bungert, direkt neben der Burg. Nur das Laub der Bäume verhindert im Sommer einen uneingeschränkten Blick auf das alte Gemäuer.

Meine Familie wohnt seit 1976 in Burgaltendorf, hier sind unsere Kinder geboren, haben Kita und Grundschule besucht. Obwohl es schon unsere dritte Wohnung hier ist, möchte ich nicht mehr hier wegziehen. Ich habe hier das subjektive Gefühl von "Heimat" gefunden."

Was ist für Sie das Besondere an Burgaltendorf?

"Burgaltendorf bietet zum einen dörflichen Charakter, zum anderen ist man schnell in der City. Das grüne, naturnahe Umfeld bietet eine Fülle schöner Wanderwege. Dabei findet man Aussichtspunkte, die eine weite Sicht nach Norden ins "Revier" oder nach Süden zum Hattinger Hügelland bieten.

Die Lage am Fluss ist ein Plus, wobei die Hochwasser, die der Fluss manchmal führt, den Siedlungsbereich nicht gefährden.

Es gibt noch bestellte Felder, wo Getreide oder anderes heranwächst, es gibt noch alte Bauernhöfe mit Fachwerk. Man trifft in Burgaltendorf Jung und Alt, alle Generationen, und man kennt sich. Dazu kommt, dass viele Einzelhandelsgeschäfte den Einkauf des täglichen Bedarfs problemlos möglich machen."

Welche Veranstaltungen in Burgaltendorf sind für Sie ein „Muss“?

"Das Burgfest der Burgaltendorfer Vereine im Burggelände mit Bühnenprogramm und Kinderaktivitäten im Burggraben lieben wir ebenso wie das Mittelalterfest des Heimat- und Burgvereins, das im Wechsel mit dem Burgfest stattfindet. Dann ist der Burggraben mit Ritterlagern gefüllt, und Spielleute laden die Besucher zum Tanz. Das Ganze in lockerer, friedlicher Atmosphäre. Auch beim Kolping- oder Feuerwehrfest trifft man sich zum Klönen bei Bier und Gegrilltem.

Ein Highlight ist jedes Jahr der "Garten- und Genuss-Markt" bei Mintrops Landhotel. Dann gibt es im grünen Umfeld des Hotels ein tolles Angebot an Speisen und Getränken, dazu kommen Stände mit vielfältigem Angebot. Umrahmt wird es durch ein Unterhaltungsprogramm mit heimischen und überregionalen Künstlern."

Wohin würden Sie Ihre Besucher ausführen?

"Besucher führen wir gern ins Restaurant "Mumm" in Mintrops Landhotel. Es ist nah, das Angebot ist gut und es liegt im Grünen."

Was würden Sie einem neuen Nachbarn empfehlen?

"Ein neuer Nachbar sollte unbedingt die Führungen des Heimat- und Burgvereins zur Burg- oder Bergbaugeschichte oder zu anderen Themen Burgaltendorfs mitmachen. Dazu sollte er die Bücher des Heimat- und Burgvereins erwerben. Das Mitwirken in einem der vielen Vereine Burgaltendorfs ist einer schnellen Integration sicher förderlich.

Wer viel liest, bekommt im hiesigen Buchgeschäft alles, was er möchte."

Welches ist Ihr Lieblingsort?

"Mein Lieblingsort ist mein Garten, von wo ich einen guten Blick auf die Burgruine mit dem mächtigen Turm habe."

In welcher Jahreszeit gefällt Ihnen Burgaltendorf am besten?

"Ansonsten liebe ich den Sommer, wenn es warm ist und alle Bäume und Sträucher ihr grünes Kleid tragen. Doch genauso gerne habe ich den Winter, wenn die weiße Schneedecke sich über alles gelegt und verzaubert hat und - unsere Kinder im Burggraben Schlittenfahren können."

Die Potentiale Burgaltendorfs

Wie bewerten Sie persönlich die Potentiale von Burgaltendorf?

Möglich sind pro Thema folgende Bewertungen: ausgezeichnet, gut, ausbaufähig, keine Bewertung

Meine Stadtteilbewertung

Mieten
gut
Einkaufen
gut
Bus & Bahn
ausgezeichnet
Freizeitangebote
ausgezeichnet
Angebote für Kinder
gut
Restaurants
ausbaufähig
Grün im Stadtteil
ausgezeichnet
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK