O-Töne aus Frintrop

Christian Plassmann

Jegliche Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf gibt es an der Frintroper Straße. Hier besitzt Christian Plassmann ein Lebensmittelgeschäft, welches sich seit 1909 im Besitz der Familie befindet.

Zum Interview mit Christian Plassmann

Daliah Sölkner

Das "Fort Kiekenberg" wurde im Jahre 1905 fertiggestellt und circa 9 Jahre lang als Wasserspeicher genutzt. Im April 2005 wurde dort eine Malschule eröffnet. Die Künstlerin Daliah Sölkner richtete sich im Fort Kiekenberg ihr Atelier ein und sagt "Kunst ist, was gefällt!"

Zum Interview mit Daliah Sölkner

Jennifer Reidick

Frintrops ländlicher und auch kleinstädtischer Charakter ist bis in die Gegenwart in Teilen erhalten geblieben. Jennifer Reidick, Studentin und seit langen Jahren Mitglied wie auch Trainerin im Turnerbund, lebt seit vielen Jahren in Frintrop und schätzt den dörflichen Charakter.

Zum Interview mit Jennifer Reidick

Markus Blocklinger

Frintrop bietet viele Grünflächen, die zu langen Spaziergängen oder zu Erkundungen mit dem Fahrrad einladen. Markus Blocklinger, gebürtiger Huttroper, hat in Frintrop seine zweite Heimat gefunden.

Zum Interview mit Markus Blocklinger

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK