Heisingen

Beliebter Wohn- und Ausflugsort im Grünen

Heisingen liegt auf der Ruhrhalbinsel, eingerahmt durch den Baldeneysee und den Schellenberger Wald. Die idyllische Lage wird durch die Heisinger Ruhraue und das Vogelschutzgebiet Heisinger Bogen weiter untermalt. Dadurch gilt der Stadtteil als beliebter Ausflugsort für Nicht-Heisinger. Neben der schönen Natur lädt auch der Baldeneysee zu Sport oder Naherholung ein.

Heisingen verwandelte sich nach 1945 vom Bauern- und Bergarbeiterort zur bevorzugten Wohnstadt. Trotz seiner mittlerweile knapp 13.000 Einwohner herrscht weiterhin eine dörfliche Atmosphäre.

Besondere Highlights neben der wunderschönen Natur und Entdeckungstouren entlang der Denkmalpfade sind das Heimat- und Bergbaumuseum im Paulushof und das alljährliche Wottelfest während der Wottelkirmes am letzten Augustwochenende.

Aktuelles aus dem Stadtteil

O-Töne

Interview von Bürgern

Eindrücke aus Heisingen

Anwohnerinnen und Anwohner über ihren Stadtteil

Geschichte

Heisinger Kirmes um 1912

Heisingen historisch betrachtet

Die Geschichte von Heisingen