O-Töne aus Heisingen

Henning Lutz, 44 Jahre

Was ist ihr Lieblingsort in Heisingen?
Im Sommer sind wir gern zu einem Spaziergang oder auf ein Bier an der Roten Mühle, wo noch bis spät abends die Sonne lacht und manchmal leise eine Gitarre dudelt. Fehlt nur noch ein Schlauchboot... :-)

Was gefällt Ihnen besonders gut in Heisingen?
Der geschlossene, fast noch dörfliche Charakter mit allen Annehmlichkeiten für ein naturnahes gesundes Leben für Alt und - jetzt wieder verstärkt - Jung! Hier ist die Welt noch in Ordnung. Man kann sonntagsmorgens zu Fuß entspannt Brötchen holen, es gibt Mörchens Eis, man kennt und grüßt sich. Banken, Ärzte, Apotheken, Schulen und Kitas, Supermärkte und Restaurants, Tankstelle, alles da. Bei Kanuausflügen lassen sich Biberratten, Schildkröten, Kormorane, Eisvögel u.v.m. beobachten. Im Essener Süden kann man kaum naturnäher, gemütlicher, familienfreundlicher und zugleich finanzierbarer wohnen als in Heisingen.

Haben Sie eine Empfehlung für neue Nachbarn?
Geht auf Entdeckungsreise! Findet Schleichwege und Mountainbike-Parcours im Wald, versteckte Stellen an Ruhr und See zum Picknicken oder Freeclimbing, nutzt die lokalen Angebote wie Schuster, Post, Fischmann, Rahmenstudio, Hermes-Shop, Blumenlädchen u.s.w., lasst Euch auf dem Wottelfest blicken, fahrt Fahrrad.

Was kann in Heisingen verbessert werden?
Ein Drogeriemarkt sollte nach Heisingen zurückkehren, gerade jetzt, wo viele junge Familien zuziehen. Und für Bewohner am Südwestrand sollte die Lärmschutzwand an der A 44 kommen.

Sie möchten auch einen Beitrag zu Ihrem Stadtteil veröffentlichen?

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK