essen.de > Leben in Essen > Stadtteile > Kray

Elisabeth Förster über Kray und Leithe

Foto: blaues Industiekunstwerk auf markantem Verkehrsknotenpunkt in Kray

Wohnanlage "Isinger Feld"

FOTO: Hochhaus im Isinger Feld

Hofladen vom "Schäpershof"

FOTO: Hof

Hausfassade in Kray

FOTO: Hausfront

Elisabeth Förster ist mit ihren mittlerweile 90 Jahren die Seniorchefin der Bäckerei und Konditorei Förster, die bereits in der 6. Generation in Familienbesitz ist. Wohnhaft ist Elisabeth Förster in der Siedlung "Isinger Feld", die auf einer Teilfläche des alten Schulte Ising Gutes liegt.

Was ist das Besondere am "Isinger Feld"?

"Die Siedlung ist von vielen Grünflächen umgeben. Man findet hier viele Vor- und Kleingärten, landwirtschaftlich genutzte Flächen, Wiesen und kleine Parkanlagen mit altem Baumbestand sowie einige Kinderspielplätze. Aufgrund der höheren Lage der Siedlung und des Fehlens von Industrieanlagen ist die Luft hier sauber und gesund. Die Verkehrsanbindung durch die Linien 144 und 146 bringt die Bewohner nach Steele, in die City, zur Ruhr und zum Baldeneysee. Im Einkaufszentrum befindet sich eine Sparkasse, eine Versicherung, ein Getränkemarkt mit Kiosk sowie die Backstube und das Café der Familie Förster. Am Rand vom 'Isinger Feld' gibt es einen Neubaukomplex mit Supermärkten, Arztpraxen und einer Apotheke. Die Versorgung kann deshalb als gut bezeichnet werden".

Was würden Sie einem neuen Nachbarn empfehlen?

"Er/Sie sollte über die Felder hinter der Siedlung gehen und sich die sehr alten und schönen Bauernhöfe, Köllmannshof und Schäpershof, ansehen. Hier ist gut zu erkennen, wie die Landschaft vor der Industrialisierung ausgesehen hat. Auf den angrenzden Pferdekoppeln und Feldern kann man noch echte Landluft 'schnuppern'. Der Schäpershof lädt mit einem richtigen Angebot in seinem Hofladen zum Kauf frischer Produkte ein".

Was ist denn für Sie persönlich Ihr Lieblingsort?

"Ich sitze gern auf einer Bank bei den Wassertürmen und schaue auf die schöne ländliche Umgebung hinweg bis ins Bergische Land. Bei gutem Wetter kann ich den Langenberger Sender und die Ausläufer von Düsseldorf sehen".

Wohin führen Sie ihre Besucher aus?

"Ich würde mit meinen Besuchern einen Spaziergang durch die Siedlung machen und dann zum alten Krayer Stadtteil fahren, um ihnen das schöne historische Rathaus, die sehenswerten Kirchen, evangelisch und katholisch, sowie die gut erhaltenen Fassaden der Bürgerhäuser aus der Gründerzeit zu zeigen. Anschließend würde ich sie zu einer gemütlichen Runde bei Kaffee und Kuchen in unser Café einladen".

Welche Veranstaltungen sollte man im "Isinger Feld" nicht verpassen?

"Die verschiedenen Angebote für alle Interessen und Altersgruppen im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde und der AWO im Julius-Leber-Haus".

Die Potentiale von Kray und Leithe

Wie bewerten Sie persönlich die Potentiale von Kray und Leithe?

Möglich sind pro Thema folgende Bewertungen: ausgezeichnet, gut, ausbaufähig, keine Bewertung

Meine Stadtteilbewertung:

Mieten
gut
Einkaufen
gut
Bus & Bahn
gut
Freizeitangebote
gut
Angebote für Kinder
ausgezeichnet
Restaurants
keine Bewertung
Grün im Stadtteil
ausgezeichnet
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK