Das Nordviertel

Vom ehemaligen Zechenareal Victoria Mathias zum belebten Universitätsviertel

Wohl nirgends kann man den Strukturwandel in Essen besser erleben als im nördlichen Viertel der Innenstadt. Unmittelbar vor den Toren der alten Stadtmitte siedelten sich Industriebetriebe an, die der Stadt durch ihr Wachstum Wohlstand und Größe brachten, sie gleichzeitig aber auch einengten.

In den letzten Jahren sind diese Flächen frei geworden und das Nordviertel hat damit eine Chance bekommen, sich städtebaulich und wirtschaftlich weiterzuentwickeln. So entstand beispielsweise das Universitätsviertel Grüne Mitte Essen mit hohem Wohnanteil, Büros, Gastronomie- und Dienstleistungsangeboten sowie Grün- und Wasserflächen.

Aktuelles aus dem Stadtteil

Sonderinvestitionsprogramm Essen
Im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms (SIP) der Stadt Essen werden bis 2022 zahlreiche Sanierungs-, Umbau- und Neubaumaßnahmen in den Bereichen Kindertagesstätten, Schulen, Verwaltungsgebäude, Sportanlagen sowie Straßen und Plätze durchgeführt. Hierfür stehen Fördermittel von Bund und Land sowie Investitionsmittel aus dem städtischen Haushalt von insgesamt 618 Millionen Euro zur Verfügung. Alle Maßnahmen, die im Nordviertel geplant sind oder aktuell umgesetzt werden, sind in einer interaktiven Stadtkarte übersichtlich dargestellt.
Zu den Maßnahmen im Stadtteil

Sitzungstermine der Bezirksvertretung I

O-Töne

Interview von Bürgern

Eindrücke aus dem Nordviertel

Ihre Meinung zu dem Nordviertel

Geschichte

dN-01 - Nordviertel 1911

Das Nordviertel historisch betrachtet

Die Geschichte des Nordviertels

Kultur und Freizeit

Universitätsviertel mit Blickrichtung auf den Berliner Platz

Was ist los im Nordviertel?

Sehenswertes, Sport und Freizeit: Im Nordviertel gibt es viel zu entdecken.

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK