Das Nordviertel

Vom ehemaligen Zechenareal Victoria Mathias zum belebten Universitätsviertel

Wohl nirgends kann man den Strukturwandel in Essen besser erleben als im nördlichen Viertel der Innenstadt. Unmittelbar vor den Toren der alten Stadtmitte siedelten sich Industriebetriebe an, die der Stadt durch ihr Wachstum Wohlstand und Größe brachten, sie gleichzeitig aber auch einengten.

In den letzten Jahren sind diese Flächen frei geworden und das Nordviertel hat damit eine Chance bekommen, sich städtebaulich und wirtschaftlich weiterzuentwickeln. So entstand beispielsweise das Universitätsviertel Grüne Mitte Essen mit hohem Wohnanteil, Büros, Gastronomie- und Dienstleistungsangeboten sowie Grün- und Wasserflächen.

Aktuelles aus dem Stadtteil

Integrationskonferenz für den Stadtbezirk I geht an den Start
Interessierte treffen sich am Dienstag, 14. November, im Gertrudissaal der Gemeinde Sankt Gertrud, Rottstraße 36.
Mehr zur Integrationskonferenz

Machbarkeitsstudie "Eltingviertel/ Viehofer Platz"
Die Stadtverwaltung beabsichtigt, für den Teilbereich Eltingviertel und Viehofer Platz einen Bebauungsplan aufzustellen. Dabei geht es um Möglichkeiten der städtebaulichen Entwicklung des Quartiers und der Integration des Radschnellwegs Ruhr RS1. Am Montag, 6.11.2017, startet die Öffentlichkeitsbeteiligung zur Machbarkeitsstudie "Eltingviertel/ Viehofer Platz".
Mehr zur Machbarkeitsstudie

Sitzungstermine der Bezirksvertretung I

O-Töne

Interview von Bürgern

Eindrücke aus dem Nordviertel

Ihre Meinung zu dem Nordviertel

Geschichte

dN-01 - Nordviertel 1911

Das Nordviertel historisch betrachtet

Die Geschichte des Nordviertels

Kultur und Freizeit

Universitätsviertel mit Blickrichtung auf den Berliner Platz

Was ist los im Nordviertel?

Sehenswertes, Sport und Freizeit: Im Nordviertel gibt es viel zu entdecken.