essen.de > Leben in Essen > Stadtteile > Stadtkern

Kultur und Freizeit im Stadtkern

Foto: Blick über die Essener Innenstadt

Sehenswürdigkeiten

  • Essener Dom und Domschatzkammer
    Kettwiger Straße 42
    Der Essener Dom ist die Bischofskirche des Bistums Essen, des sogenannten "Ruhrbistums". Bedeutend ist vor allem der Domschatz, eine umfangreiche Sammlung sakraler Werke, wie die Goldene Madonna und den siebenarmigen Leuchter, die älteste erhaltene christliche Nachbildung des jüdischen Tempelleuchters.
  • Alte Synagoge
    Edmund-Körner-Platz 1
    Die ehemalige Synagoge ist heute das Haus jüdischer Kultur mit Dauerausstellungen über das Judentum und jüdisches Begegnungszentrum. Das Bauwerk gehört zu den größten und architektonisch bedeutendsten, freistehenden Synagogenbauten Europas aus der Anfangszeit des 20. Jahrhunderts. Neben den Ausstellungen finden dort auch regelmäßig Veranstaltungen statt.
  • Europahaus
    Kennedyplatz 7
    1952 wurde es als Amerika-Haus und ersten Hauptstützpunkt des amerikanischen Informationsnetztes eröffnet. Es diente ausschließlich dem Zweck der Wiedergewinnung demokratischer Kultur und politischer Bildung der Bevölkerung im Nachkriegsdeutschland. Heute beherbergt das jetzige Europahaus das Stratmanns Thater, eine Kleinkunstbühne mit verschiedenen kabarettistischen Programmen.
  • Unperfekthaus
    Friedrich-Ebert-Straße 18-26
    Das Haus bietet Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomie, im Mittelpunkt steht jedoch ein großes Raumangebot für Seminare und künstlerische Tätigkeiten. Auf den 7 Etagen mit einer Fläche von insgesamt 4.000 m² haben Kreative und Kulturschaffende die Möglichkeit, sich zu verwirklichen.
  • Marktkirche
    Markt 2
    Die Marktkirche ist das älteste protestantische Kirche in der Essener Innenstadt. Sie war die erste Kirche der Essener Bürgerschaft und Ausgangspunkt der Reformation im Jahre 1563. Im 11. Jahrhundert wurde sie vor den Toren der Essener Stiftsfreiheit gebaut. Heute finden hier auch regelmäßig Konzerte, Vorträge und Ausstellungen statt.
  • Kreuzeskirche
    I. Weberstraße 12
    Die evangelische Kirche wird als vollwertige, aktive Kirche genutzt, wird aber seit eoner umfangreichen Renovierung auch für Konzerte und Veranstaltungen genutzt.
  • Kirche St. Gertrud
    Rottstraße 36
    Die der Heiligen Gertrud von Nivelles geweihten Kirche aus dem Jahr 1877 wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und bis 1955 in stark veränderter Form wiederaufgebaut. Charakteristisch für die Kirche ist ihr Kirchturm.
  • Friedenskirche
    Bernestraße 1
    Die Kirche galt in ihrem Originalzustand als die bedeutendste Kirche des Jugendstils in Deutschland. Zu verdanken hat sie dies auch dem Künstler Jan Thorn Prikker, der das Gebäude mit farbenprächtigen Wand- und Deckenmalerien und einen goldenem Mosaik im Altarraum schmückte.
  • Jahrhundertbrunnen
    Edmund-Körner-Platz
    Der Brunnen, 1902 erbaut, soll an die Vereinigung der Stadt und dem Stift Essen mit dem Königreich Preußen hundert Jahre zuvor erinnern. Er steht vor der nachträglich erbauten Friedenskirche in unmittelbarer Nähe zur Alten Synagoge.

Kultur und Freizeit

  • Grillo Theater
    Theaterplatz 11
    Mitten im Herzen Essens steht das Grillo-Theater. Der neoklassizistische Bau wurde nach dem Industriellen Friedrich Grillo benannt, der der Stadt das Haus 1887 schenkte und so eine sehr erfolgreiche Theater-Tradition im Ruhrgebiet begründete. Heute stehen auf dem Spielplan des Grillo-Theaters sowohl Werke zeitgenössischer Autoren als auch die großen Klassiker der Weltliteratur.
  • Volkshochschule
    Burgplatz 1
    Die Volkshochschule bietet ein vielfältiges Angebot an Kursen in den Bereichen Gesellschaft und Kultur, Sprachen, Arbeit und Beruf, EDV, Informatik, Umwelt und Gesundheit an. Des Weiteren kann an Einbürgerungskursen sowie schulischen Weiterbildungen und speziellen Senioren- und Jugendangeboten teilgenommen werden.
  • Lichtburg
    Kettwiger Straße 36
    Die Lichtburg ist Deutschlands größter Filmpalast und galt bei der Eröffnung 1928 als modernstes Filmtheater des Landes. Bis in die 80er Jahre zählte es mit seinen zahlreichen Uraufführungen zu einem der führenden Premierenkinos der Bundesrepublik. Durch eine Initiative von Bürgern, Kultur- und Filmschaffenden konnte die Lichtburg vor dem Aus gerettet werden und wird heute erneut für NRW-, Deutschland- und Europapremieren genutzt. Auf dem Spielplan stehen bis zu 10 neue Filme pro Monat sowie Bühnenveranstaltung in verschiedenen Kategorien.
  • Stratmanns Theater
    Kennedyplatz 7
    Seit 1994 sind die vielseitigen Medizinsatire- und Comedyprogramme über die regionalen Grenzen hinaus bekannt und konnten zu Spitzenzeiten bis zu 100.000 Zuschauer pro Jahr verzeichnen.
  • Zentralbibliothek
    Hollestraße 3
    In der Nähe des Hauptbahnhofs im Gildehof gelegen, bietet die Zentralbibliothek mit einer Sammlung von über 275.000 Büchern, Fachzeitschriften, Hörbüchern, DVDs, CD-ROM, Noten und Spiele sowie circa 175.000 Magazinen ein vielseitiges Angebot zum Ausleihen.
  • Astra-Kino
    Teichstraße 2
    Das Programmkino im Stil der 50er Jahre präsentiert anspruchsvolle Fime und französische Orininalfassungen.
  • Kleines Theater
    Gänsemarkt 42
    Das kleine Theater, eines der ältesten Privattheater in NRW, zeichnet sich durch sein intimes und gemütliches Ambiente aus.
  • GOP Varieté Theater
    Rottstraße 30
    Alle zwei Monate bietet das Varieté ein neues, abwechslungsreiches Programm mit internationalen Artisten.
  • Glockenspiel
    Kettwiger Straße 22
    Das Glückenspiel, seinerzeit größtes in Europa, ziert das Deiter-Haus in der Kettwiger Straße und steht heute unter Denkmalschutz. Tagsüber werden stündlich traditionelle Volkslieder gespielt, der Figurenumlauf zeigt wichtige Persönlichkeiten der Essener Stadtgeschichte.

Sport

  • Samurai Essen e.V.
    I. Dellbrügge 5
  • Kangaroosports e.V.
    Ottilienstraße 13
  • Ruderriege Burggymnasium e.V.
    Burgplatz 4
  • Fußballschule Ferienkick e.V.
    Markgrafenstraße 4
  • Behinderten SG Essen e.V.
    I. Weberstraße 28
 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK