essen.de > Leben in Essen > Stadtteile > Südviertel

Kurzporträt Südviertel

Skyline

RWE- Turm
"Der RWE-Tower und die anderen großen Unternehmen bilden hier eine richtige Großstadtkulisse..."

Stadtgarten - die grüne Oase im Südviertel

Frühling im Stadtgarten
"Der Stadtgarten am Aalto Theater und der Philharmonie ist die grüne Lunge des Viertels"

Bunte Vielfalt im Südviertel

Die Vielfalt im Stadtteil setzt sich bei seinen Bewohnern fort. Hier leben Arbeiter und Akademiker, junge Familien und Studenten. Bettina Hildebrand, ehemalige Essener Studentin, lebt besonders wegen dieser Mischung gerne im Südviertel. Auch die unterschiedlichsten gastronomischen Angebote von der Eck-Kneipe bis zur Szene-Bar machen für sie den Charme des Viertels aus.

Zum Interview mit Bettina Hildebrand

My little Prenzelberg

Jörg Malchow, Schauspieler am Grillo Theater, findet das Südviertel wegen seiner zentralen Lage einfach genial. Er wohnt im Herzen des Südviertels nicht weit vom Isenbergplatz, der ihn an seine Zeit in Berlin und den Prenzlauer Berg erinnert. „My little Prenzelberg“ nennt er den Platz liebevoll, dessen entspannte Atmosphäre er im Sommer sehr zu schätzen weiß.

Zum Interview mit Jörg Malchow

Sensationelle Kultur-Highlights

Ob Aalto Theater, die Philharmonie oder das Museum Folkwang, für Alexander Eberle ist das kulturelle Angebot im Südviertel sensationell. Er selbst trägt dazu bei, denn er ist Chordirektor am Aalto Theater und Leiter des Philharmonischen Chores Essen. Besuchern empfiehlt er gerne einen Gang über den Kulturpfad, der von der Innenstadt bis zum Museum Folkwang führt.

Zum Interview mit Alexander Eberle

Studentisches Leben

Zur Uni ist es nicht weit, die Szene ist vor Ort, die Mieten sind (noch) bezahlbar. Niclas Müller, Student der Geisteswissenschaften an der Universität Duisburg Essen, hat im Südviertel seinen Wohnsitz gefunden und begeistert mit seinen Beiträgen im Campus-Radio andere Studierende für seinen Stadtteil. Zum Lernen nutzt er im Sommer auch gerne mal die Wiesen im Stadtgarten.

Zum Interview mit Niclas Müller

 
Um das Informationsangebot der Internetseite nutzerfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung weitere Informationen.
OK