essen.de > Leben in Essen > Umwelt

Mobilfunk - Gefährdungsminimierung

  • Verwenden Sie strahlungsarme Handys mit niedrigem SARWert. Sie erhalten eine Liste unter www.handywerte.de.
  • Benutzen Sie das Handy möglichst wenig und halten Sie die Sprechzeiten so kurz wie möglich.
  • Kinder und Jugendliche sollten nur in wirklich dringenden Fällen ein Handy benutzen.
  • Halten Sie das Handy erst an das Ohr, wenn die Verbindung aufgebaut ist.
  • Halten Sie das Handy nur in der unteren Hälfte fest, um die Antenne nicht mit der Hand abzuschirmen.
  • Telefonieren Sie in Autos nur, wenn eine Freisprechanlage mit Außenantenne vorhanden ist.
  • Telefonieren Sie nicht in Zügen, um andere nicht zu gefährden.
  • Prüfen Sie Abschirmmaßnahmen an Gebäudewänden und Fenstern.
  • Vermeiden Sie zusätzliche Strahlung in der Wohnung durch eine Spannungsfreischaltung der Elektroinstallation.
.
Der Strahlung, die vom Handy ausgeht, kann sich jeder durch Nichtnutzung entziehen, der Strahlung von Basisstationen nicht. Zur möglichen Gesundheitsgefährdung gibt es unzählige Studien.