Förderprojekt Climate Active Neighbourhoods

Handlungsfeld

Übergreifend

Zeitraum

2016 - 2020

Projektstand

Umsetzung

Projektbeteiligte

Herr Kai Lipsius

Projektidee

Im Förderschwerpunkt Low Carbon (= etwa Dekarbonsierung) hat sich Essen mit insgesamt 11 Projektpartnern aus Frankreich, Holland, Belgien , England und Deutschland unter Federführung des Klima -Bündnis e.V mit dem Projekt CAN (Klimaaktive Nachbarschaften) erfolgreich beteiligt. Der Grundgedanke des Projektes ist es, über Aktivierung auf der Quartiersebene eine breite Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen zu erreichen. Die Klimaagentur Essen setzt mit diesem Projekt die im IEKK geplanten Aktivitäten zur Aktivierung von privatem Kapital zur Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen in Essen, zur aktiven Teilhabe von Migranten am Klimaschutz und zur Durchführung von Realinterventionen im öffentlichen Raum mit Fokus auf die nördliche Innenstadt um. Das Projekt läuft über 3 ½ Jahre von Februar 2016 bis Oktober 2019. Es werden insgesamt etwa 3 Stellen bei der Klimaagentur über das Projekt finanziert.

Ziel

CAN unterstützt mit dem Bottom-up-Ansatz Initiativen in urbane Nachbarschaften, bei ihren Aktivitäten zur CO2-Reduzierung.

Adressen

City Nord

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu den Projekte oder möchten Ihr Projekt an dieser Stelle präsentieren? Dann wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner:

Sebastian Schulz
Tel: 0201 / 88 - 59 214
Mail: sebastian.schulz@umweltamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen