Hof- und Fassadenprogramm inFördergebieten

Handlungsfeld

Stadtentwicklung

Zeitraum

2003 - 2020

Projektstand

Umsetzung

Projektbeteiligte

Herr Andreas Braun

Projektidee

Mit dem Hof- und Fassadenprogramm werden Hauseigentümer bei der Neugestaltung ihrer Hausfassaden finanziell unterstützt. Bis zu 30,00 € pro qm Fassadenfläche können als Kosten geltend gemacht werden. Die Hälfte dieser anrechenbaren Kosten werden in Form eines Zuschusses an die Eigentümer nach Abschluss der Maßnahme gezahlt, maximal jedoch 50 Prozent der Gesamtkosten. Bei der immer weiter in den Focus rückenden Energie- und Klimaschutzdebatte befassen sich viele Hauseigentümer bei der Neugestaltung Ihrer Hausfassaden mit den Möglichkeiten der Energieeinsparung durch Verwendung von Wärmedämmverbundsystemen. Im Rahmen der Antragstellung werden die Hauseigentümer auf bestehende Energieberatungen, wie beispielsweise der Klimaagentur oder Energieberater (z.B. Prüfingenieure) verwiesen, bevor sie sich für eine Modernisierungsmethode an ihrem Gebäude entscheiden. Selbst wenn sich Hauseigentümer aufgrund individueller Beratung durch Fachingenieure gegen eine Wärmedämmung entscheiden, werden durch die bewilligten Zuschüsse häufig andere Maßnahmen zur CO2-Reduzierung bzw. Energiesparen finanziert, z.B.: Dachdämmung, Heizung etc.. ________________________________________ Chronologische Umsetzung: Das Programm läuft seit 2003 in Altendorf und seit 2005 im Stadtbezirk VI mit großem Erfolg. Rund 550 Häuser wurden neu gestaltet. Gut ein Viertel davon wurde mit Dämmfassaden oder anderen energetischen Maßnahmen aufgewertet. Seit 1998 Ratsbeschluss des Handlungskonzeptes, das Fassadenprogramm ist ein Teil dieses Handlungskonzeptes.

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu den Projekte oder möchten Ihr Projekt an dieser Stelle präsentieren? Dann wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner:

Sebastian Schulz
Tel: 0201 / 88 - 59 214
Mail: sebastian.schulz@umweltamt.essen.de

© 2020 Stadt Essen